Die Kunst, online zu lesen.

Home



Louise Bourgeois, Anatomy, 1989-1990

Louise Bourgeois, Anatomy, 1989-1990

Portfolio mit 10 Kaltnadelradierungen, 1 Radierung, 1 Multiple, dem Impressum und dem Titelblatt. 11/44. Jeweils unten rechts mit Bleistift monogrammiert: LB.
Kaltnadelradierungen: Variierende Darstellungen auf Vélin 49,5 x 35,7 cm. Radierung: 43 x 25 cm auf Vélin 65,5 x 45,7 cm. Multiple: 28 x 21,5 cm. Erschienen bei Peter Blum Edition, New York. Gedruckt bei Harlan and Weaver Intaglio, New York (Radierungen) und Rebecca Lax of Solo Press (Multiple). In Originalkassette. Vollständig.




Provenienz: Privatsammlung Grossbritannien.

Losnummer: 3719


Louise Bourgeois, eine der bedeutendsten und einflussreichsten Künstlerinnen des 20. Jahrhunderts, hat in ihrer über sieben Jahrzehnten reichenden künstlerischen Schaffensphase in allen nur denkbaren Medien gearbeitet. Als Bildhauerin, Malerin, Zeichner, Druck- und Installationskünstlerin findet sie ihren ganz eignen Zugang zur Form. Ausgangspunkt für ihre Formfindung ist in erster Linie der menschliche Körper. In seiner Form, Beschaffenheit und Ausdruckskraft, in seiner physischen wie emotionalen Wesensart ist der Körper Träger und Vermittler ihrer künstlerischen Sprache. Durch ihn kann sie in endlosen Variationen ihre zentralen Themen Angst, Schmerz, Weiblichkeit, Mutterliebe, menschliche Beziehungen und Hingabe umsetzen.

In dem hier angebotenen Mappenwerk Anatomy von 1989-90 extrahiert Bourgeois einzelnen Körperteil auf poetische Weise. Die feine Linie der Radiernadel umfasst in einigen Blättern die Umrisse der Körperfragmente sehr subtil, fast zart werden sie auf das Blatt gesetzt. In anderen überwiegt ein kraftvoller Hell-Dunkel-Kontrast, welcher in seiner Dominanz der Linienführung die Darstellung beinahe bis zur Abstraktion führt. Die Werke der Mappe lassen die spannungsgeladenen Gegensätze von innen und außen, glatt und rau, verwundbar und grausam, wie sie in Bourgeois Skulpturen so häufig anzutreffen ist, mit einem Augenzwinkern aufeinander prallen.

So zeigt Anatomy beispielhaft Bourgeoise Manipulation einzelner, individueller Körperteile, abgekoppelt von ihrer ursprünglichen Funktion, um einen neuen Bedeutungskontext zu schaffen. Dabei ist für sie der menschliche Skelettauschnitt von Oberschenkelknochen, Hüftschale und Wirbelsäule genauso beachtenswert und bedeutungsschwer wie eine minimalistisch dargestellte Fußuntersole oder eine an den Haaren hängende Frau mit gespreizten Beinen über einem stacheligen Halbkreis.
Die Italienische Künstlerin, Monica Bonvicini, die sich in ihrem Werk mit ähnlichen Themen und Materialien auseinander setzt, erklärt was den Zauber von Louise Bourgeois Werken ausmacht:
„Das Intuitive. Das Private. Das Träumerische. Das Können. Sie hat eine sehr einzigartige Stimme und sich ihren Platz in der Kunstgeschichte hart erarbeitet und verdient.“ (zit.: Monica Bonvicini, Deutschlandfunk, 18.4.2018 anläßlich der Ausstellung „The Empty House“ im Schinkelpavillion in Berlin, 21.4.-29.7.2018.)


Veranstaltungshinweise:

Am 08.12.2018 Auktion A187: Grafik & Multiples


Schätzpreis: 18.000 - 24.000  SFR

Kontakt- / Orderformular


Name*:


Vorname:

Telefon*:

Telefax:

E-Mail*:

Straße* / Nr*:

PLZ*/Ort*:

Land:

Kommentar:

Newsletter:

Wir informieren Sie gerne über weitere Aktivitäten von: "Koller Auktionen AG". Zum Eintrag in den Newsletter aktivieren Sie bitte dieses Kontrollkästchen.

Ihre Anfrage wird durch "Koller Auktionen AG" umgehend bearbeitet und vertraulich (nach Vorgaben des Datenschutzes) behandelt. Die Nutzung Ihrer Daten durch Dritte ist somit ausgeschlossen


* Diese Angabe ist Pflicht.


Zurück

© Koller Auktionen AG, Zürich 




Koller Auktionen AG

English Site Koller Auktionen AG

News

English Site News

Termine

English Site Termine

Highlights








Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum



Zum Seitenanfang Auktionen

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce