Die Kunst, online zu lesen.

Home



Gerard David, Umkreis, Die Beweinung Christi

Gerard David, Umkreis, Die Beweinung Christi

Öl auf Holz. 32,5 x 22,5 cm (inkl. Rahmen).

Losnummer: 2002


In einem engen Bildausschnitt konzentriert sich die Komposition der vorliegenden Beweinung Christi auf die Dreiergruppe des halb aufgerichteten Leichnams Christi, der trauernden Gottesmutter und des hl. Johannes. Mit verhüllten Händen hält Johannes den Körper Christi, den Maria mit beiden Armen umfängt. Die Gesichter der drei Figuren sind eng aneinandergerückt, sowohl der Kopf Mariens als auch der des Jüngers berühren das Haupt Christi. Das Kolorit wird vom Dreiklang der Gewänder und Draperien bestimmt: zum intensiv leuchtenden Rot des Gewands von Johannes und dem tiefen Blau des pelzverbrämten Gewands Mariens kommt das strahlende Weiß ihres Kopftuchs sowie des Lendentuchs Christi und der Draperie hinzu, auf der der Leichnam Christi gebettet wird. Alle Gewänder und Draperien werden mit aufwändigen Faltenwürfen detailliert und minutiös wiedergegeben, die Gesichter sind ebenso fein gemalt und drücken in ergreifender Weise die Trauer über das schmerzvolle Geschehen aus. Der Ort der Beweinung ist deutlich ins Bild gesetzt: der Hügel Golgatha mit dem Kreuz Christi, das vom halbrunden Abschluss der Eichentafel bereits anschnitten wird, während im Hintergrund, von einer Gebirgskette teils verdeckt, die Silhouette der Stadt Jerusalem erscheint.
Unser Gemälde steht den Werken von Gerard David nahe, dessen Oeuvre als letzter Höhepunkt der traditionsreichen Brügger Malerschule gilt. David dominierte im späten 15. und frühen 16. Jahrhunderts die künstlerische Landschaft Brügges für mehr als zwei Jahrzehnte und sein Einfluss ist in den Werken vieler Zeitgenossen und Nachfolger spürbar. Das Thema der Beweinung Christi war zu dieser Zeit in Brügge äußerst beliebt und Gerard David hat mehrere Versionen dieses Sujets geschaffen. Die Figurengruppe von Maria und Christus mit dem Umarmungsmotiv des vorliegenden Werks findet sich, wenn auch spiegelbildlich, sehr ähnlich in einem Gemälde Davids in der Londoner National Gallery wieder (Inv.-Nr. 1078). Dort wird Johannes allerdings mit etwas größerem Abstand zu Christus und Maria wiedergegeben und die Komposition um vier Figuren erweitert, darunter Maria Magdalena zu Füßen Christi. Noch näher steht unser Bild der Version im Philadelphia Museum of Art (Inv.-Nr. 328). Hier konzentriert sich die Komposition auf die wiederum spiegelbildlich wiedergegebene Dreiergruppe, erweitert nur um eine separat knieende Maria Magdalena, und auch der innige und enge Bezug von Christus, der trauernden Gottesmutter und dem hl. Johannes erinnert noch stärker an die vorliegende Version.
Unsere überaus fein gemalte kleine Tafel mit der innigen Darstellung der Beweinung Christi dürfte einstmals als privates Andachtsbild gedient haben, das den Betrachter zum Nachempfinden der Passion Christi einladen sollte.

Provenienz

Auktion Christie’s, New York, 28.1.2015, Lot 145. - Europäische Privatsammlung.


Veranstaltungshinweise:

Am 05.06.2021 Auktion 1175: Gemälde und Zeichnungen 15.-19. Jh. - Skulpturen


Schätzpreis: 80.000 - 100.000  EURO

Kontakt- / Orderformular


Name*:


Vorname:

Telefon*:

Telefax:

E-Mail*:

Straße* / Nr*:

PLZ*/Ort*:

Land:

Kommentar:

Newsletter:

Wir informieren Sie gerne über weitere Aktivitäten von: "Kunsthaus Lempertz". Zum Eintrag in den Newsletter aktivieren Sie bitte dieses Kontrollkästchen.

Ihre Anfrage wird durch "Kunsthaus Lempertz" umgehend bearbeitet und vertraulich (nach Vorgaben des Datenschutzes) behandelt. Die Nutzung Ihrer Daten durch Dritte ist somit ausgeschlossen


* Diese Angabe ist Pflicht.


Zurück

© Kunsthaus Lempertz KG, Köln 




Kunsthaus Lempertz

English Site Kunsthaus Lempertz

News

English Site News

Termine

English Site Termine

Highlights








Copyright © '99-'2021
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum



Zum Seitenanfang Auktionen

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce