Die Kunst, online zu lesen.

Home



Gustav Rienäcker

Geboren: 1861 in Blankenburg
Gestorben: 1935 in München

Stilrichtungen

- Neuere Meister

BiographieArbeiten

Arbeiten des Künstlers

Rienäcker, Gustav ◊ Römerin im Profil mit Öllampe, 1912
Rienäcker, Gustav ◊ Römerin im Profil mit Öllampe, 1912

Biographie


Rienäcker war der Sohn von Johann Andreas Leopold August Rienäcker und dessen Frau Johanna Wilhelmine Luise (geborene Bitterling). Er war Schüler an der Kunstakademie Düsseldorf, der Artesis Hogeschool Antwerpen und an der Académie royale des Beaux-Arts de Bruxelles.

An der Düsseldorfer Akademie studierte er von 1882 bis 1884. Dort waren Heinrich Lauenstein, Hugo Crola und Adolf Schill seine Lehrer.

Gustav Rienäcker war ein gefragter Porträtmaler und arbeitete für mehrere Fürstenhäuser, u.a. für die Kaisertochter Viktoria Luise von Preußen und ihren Gemahl Ernst August Herzog zu Braunschweig und Lüneburg. Er lehrte an der Münchener Akademie und war 1904-1929 mehrfach im Glaspalast vertreten. Einige seiner Gemälde befinden sich in öffentlichen Sammlungen.



BiographieArbeiten

© Kunsthandel Ron & Nora Krausz    




Kunsthandel Ron & Nora Krausz

English Site Kunsthandel Ron & Nora Krausz

News

English Site News

Termine

English Site Termine

Künstler

English Site Künstler

Kunstwerke

English Site Kunstwerke

Kataloge

English Site Kataloge







Copyright © '99-'2022
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum



Zum Seitenanfang Kunsthandel

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce