Die Kunst, online zu lesen.

Home



News

Neuer Rekord für Altmeistergemälde bei Koller Zürich

Michaelina Wautier, Porträt von Martino Martini, jesuitischer Missionar in China. 1654

Die Auktionswoche für Alte Kunst verzeichnete zahlreiche hervorragende Resultate. Besonders gefragt waren die angebotenen Arbeiten von Caspar David Friedrich, Osias Beert und Michaelina Wautier. Für letzteren Künstler darf Koller mit einem Ergebnis von rund einer halben Million Schweizer Franken für das Porträt eines Jesuiten-Missionars den neuen Künstlerrekord für sich beanspruchen.

Gemälde Alter Meister

Eines der lediglich 25 bekannten Gemälde des flämischen Malers Michaelina Wautier gehörte zu den Highlights der Auktion für Altmeistergemälde. Ein erstes dieser raren Werke durfte Koller 2003 zum damaligen Künstlerrekord von CHF 54 000 verkaufen. Mit einem weit über den Erwartungen liegenden Ergebnis von CHF 480 500 für das nun angebotene Porträt des Jesuiten-Missionars Martino Martini in asiatischer Kleidung darf das Schweizer Auktionshaus den Rekord für ein Gemälde von Wautier erneut für sich beanspruchen (Lot 3057). Erfolgreich konnte auch das frühe und seltene Stillleben von Osias Beert vermittelt werden, welches ebenfalls CHF 480 500 erzielte (Lot 3031).

Gemälde des 19. Jh.

Weit über den Schätzungen lagen die Ergebnisse für Gemälde aus der Serie zu passionierten Bier- und Weingeniessern in ihren Kellergewölben des bayrischen Malers Eduard Grützner. So brachte das auf CHF 15 000 bis 20 000 geschätzte Porträt eines sichtlich zufriedenen Braumeisters mit Zigarre CHF 67 700 (Lot 3209). Eine Waldlandschaft von Jean-Baptiste Camille Corot, die einst im Besitz des schottischen Eisenbahningenieurs James Staats Forbes war, ging für CHF 84 500 in neuen Besitz (Lot 3214) und die erfrischende Ansicht des Hafens von Marseille von Félix François Ziem versteigerte sich bei CHF 59 300 (Lot 3205).

Zeichnungen und alte Graphik

Über dem Doppelten seiner Schätzung lag das Ergebnis für die Bleistiftzeichnung einer kahlen Eiche des 29-jährigen Caspar David Friedrich. Für die ehemals zur Sammlung der Kunsthalle Mannheim gehörende Skizze, welche bereits ein typisches Beispiel für Friedrichs Naturporträts darstellt, wurden CHF 65 300 geboten (Lot 3457). Dreimal höher als die Schätzung lag ferner ein Porträt des griechischen Premierministers und Freiheitskämpfers Alexandros Mavrokordatos von Suzanne Eynard-Chatelin mit CHF 30 500 (Lot 3468).

Porzellan und Silber

Mit einem Erlös von CHF 36 500 war die äusserst seltene Flaming-Tortoise-Platte in Kakiemon-Stil aus dem Besitz Augusts III., König von Polen und Kurfürst von Sachsen, das Top-Lot der Sammlung Max Fahrländer (Lot 1737). Mit angebrachter August-Rex-Marke war die in den 1730er-Jahren gefertigte Platte nicht nur Teil der privaten Sammlung Augusts III., sondern auch Zeuge eines Französisch-Sächsischen Skandals mitsamt Betrug, Gier und dem Fall des mächtigen sächsischen Kabinettsministers Carl Heinrich von Hoym (die detaillierte Geschichte finden Sie hier). Zu den weiteren Highlights der Auktion zählten eine Meissen-Platte aus dem Sulkowski-Service für einen Kindheitsfreund August III. für CHF 30 500 (Lot 1778) sowie eine aussergewöhnlich geformte Meissner Chinoiserie-Terrine für CHF 22 100 (Lot 1775).

Bücher und Autographen

Die Auktion von Büchern und Autographen führte einige sehr fein illustrierte naturhistorische Bände aus Privatsammlungen auf. Darunter ein frühes Werk aus dem 18. Jh. von Louis Renard, das zu den frühesten Büchern mit Illustrationen exotischer Fische zählt. Mit einem Ergebnis von CHF 90 500 löste das sehr begehrte Werk, dessen Illustrationen talentierte Seefahrer der Ostindischen Handelskompanie «on the spot» schufen, mehr als das Doppelte seiner Schätzung (Lot 353). Ebenso umkämpft war François Levaillants 1801-05 geschaffenes Werk über Papageien, das für CHF 102 500 ersteigert wurde (Lot 356). Die Gesamtausgabe der ersten Auflage von Diderots und D’Alemberts «Encyclopédie» mit den damals vom Vatikan verbotenen Bänden, erzielte ferner CHF 90 500 (Lot 328). Hohe Gebote fielen auch für mehrere Künstlerkorrespondenzen. So brachte es die umfangreiche Korrespondenz zwischen Oskar Kokoschka und dem damaligen Direktor des Kunsthauses Zürich, Wilhelm Wartmann, auf CHF 10 000, und die Briefe und Postkarten von Edvard Munch aus den 1920ern und 1930er Jahren auf CHF 23 300 (Lots 420 und 421).

Photographie

Das von Bert Stern handkolorierte Porträt «Marilyn Monroe mit orangen Rosen» aus dessen berühmten «Last Sitting» war einem Sammler CHF 23 300 wert, womit das Ergebnis über dem Vierfachen der Schätzung zu liegen kam (Lot 561). Ein Album mit Vintage-Photos von Rio de Janeiro aus dem Jahr 1880 von Marc Ferrez erzielte CHF 7 500 (Lot 525), und ein bezaubernder Frauenakt des Schweizer Photographen René Groebli ging bei CHF 6 875 in neuen Besitz (Lot 557).

Schmuck

Von einer Schätzung von CHF 160 000 auf ein Ergebnis von CHF 192 500 gesteigert wurde ein klassischer Burma-Saphir-Diamant-Ring mit Saphir von 13.7 ct (Lot 2033). Aber nicht nur das Top-Lot, sondern auch die vielen Lots signierter Schmuckstücke wie etwa von Cartier, Chaumet oder Bulgari waren begehrt. So erzielte eine mit Perlen und Diamanten besetzte Broche von Chaumet CHF 17 300 (Lot 2032) und ein Saphir-Diamantring von Bulgari CHF 48 500 (Lot 2182).

Möbel und Dekorationen

Die Gebote für qualitativ hochstehende Möbel lagen auch an der Möbelauktion vom 23. März hoch. Das exquisite Damenbureau von J. P. Latz mit feinen Intarsien und Bronze-Monturen mit seltenem «c couronné-Stempel» ersteigerte ein Schweizer Privatsammler für 192 500 (Lot 1107). Für CHF 79 700 ging eine italienische Rococo-Konsole in privaten russischen Besitz (Lot 1037) und der vom genovesischen Meister Andrea Torazza in der Mitte des 18. Jh. gefertigte mechanische Spieltisch konnte für CHF 72 500 in eine italienische Privatsammlung nach Genova vermittelt werden (Lot 1051).

Veranstaltungen zum Bericht:
Auktionswoche A176: Silber & Porzellan, Möbel & Dekoration, Alter Meister, Gemälde Alter Meister und des 19. Jahrhunderts, Bücher

Quelle: © Koller Auktionen AG

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an





Koller Auktionen AG

English Site Koller Auktionen AG

News

English Site News

Termine

English Site Termine

Highlights








Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum



Zum Seitenanfang Auktionen

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce