Die Kunst, online zu lesen.

Home



Hans Purrmann, Langenargen mit Schloss Montfort, 1932

Hans Purrmann, Langenargen mit Schloss Montfort, 1932

Öl auf Leinwand 73,2 x 92,1 cm
Gerahmt. Unten rechts signiert 'H. Purrmann'.

Lenz/Billeter 1932/02 (hier mit SW Abb. und der irrtümlichen Maßangabe 58 x 73 cm)

Mit einer Echtheitsbestätigung von Felix Billeter, Hans Purrmann Archiv, München, vom 10. Oktober 2013. Das Gemälde wird in den Unterlagen des Hans Purrmann Archivs unter der Archiv-Nr. 1158 geführt.


Losnummer: 321


Provenienz
Ehemals Privatsammlung Frankreich; Privatbesitz Frankreich

Das Bild gibt die topographische Situation in Langenargen am Bodensee wieder, wo Purrmann seit dem Ersten Weltkrieg ein Haus besaß. Aufgrund seiner an Henri Matisse geschulten Malweise lässt Purrmann hier eine gleichsam südlich anmutende Herbstlandschaft in kontrastreich leuchtenden Farben entstehen. Purrmann hat den Ort Langenargen an der Nordseite des Sees immer wieder gemalt. Einen sehr ähnlichen Bildausschnitt mit der Darstellung des im maurischen Stil erbauten Schlosses Montfort zeigt die ebenfalls 1932 entstandene Komposition "Landschaft bei Langenargen" (vgl. Lenz/Billeter 1932/01, Maße 60 x 73 cm). Unser sehr viel größeres Gemälde weist jedoch gegenüber der kleineren Fassung eine stärkere Durchgliederung in den Details und eine nuanciertere Farbigkeit vor allem im Vorder- und Mittelgrund auf und wird somit als das reifere der beiden Gemälde erkennbar. Durch das Blau des Himmels und des Sees entsteht hier eine offene lichte Weite und doch sind alle Bereiche durch ihre begrenzenden Formen, die gegenüberliegende Landzunge und das ferne Gebirge, kompositiorisch zusammengezogen. Häufig finden wir in Purrmanns Werk die Verdünnung der Farbe, wodurch das Prinzip der Transparenz von Licht und Raum zum Ausdruck kommt. Die Äste des als Repoussoir motivisch eingesetzten Baumes sind zugleich arabeskenhaft und spannungsvoll arrangiert. Das Bild überzeugt durch delikate Farbigkeit: den reizvollen Kontrast von Blau-, Grün- und Türkistönen und einem warmen, leuchtenden Umbra und Ocker.


Veranstaltungshinweise:

Am 26.11.2013 Auktion 1023: Moderne Kunst


Schätzpreis: 70.000 - 80.000  EURO

Kontakt- / Orderformular


Name*:


Vorname:

Telefon*:

Telefax:

E-Mail*:

Straße* / Nr*:

PLZ*/Ort*:

Land:

Kommentar:

Newsletter:

Wir informieren Sie gerne über weitere Aktivitäten von: "Kunsthaus Lempertz". Zum Eintrag in den Newsletter aktivieren Sie bitte dieses Kontrollkästchen.

Ihre Anfrage wird durch "Kunsthaus Lempertz" umgehend bearbeitet und vertraulich (nach Vorgaben des Datenschutzes) behandelt. Die Nutzung Ihrer Daten durch Dritte ist somit ausgeschlossen


* Diese Angabe ist Pflicht.


Zurück

© Kunsthaus Lempertz KG, Köln 




Kunsthaus Lempertz

English Site Kunsthaus Lempertz

News

English Site News

Termine

English Site Termine

Highlights








Copyright © '99-'2022
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum



Zum Seitenanfang Auktionen

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce