Die Kunst, online zu lesen.

Home



Heinrich Kühn, Edward Steichen, 1907

Heinrich Kühn, Edward Steichen, 1907

Platindruck auf Japanpapier. 22,6 x 28,9 cm (39,6 x 25 cm). Rückseitig mit Bleistift photochemische Angaben und von fremder Hand mit Bleistift bezeichnet.

Losnummer: 23


Provenienz

Nachlass Heinrich Kühn

Literatur

Ute Eskildsen (Hg.), Heinrich Kühn 1866 - 1944. 110 Bilder aus der Fotografischen Sammlung Museum Folkwang Essen, Ausst.kat. Museum Folkwang Essen, Essen 1978, Tafel 20; Ulrich Knapp, Heinrich Kühn. Photographien, Ausst.kat. Museum Moderner Kunst, Wien, Salzburg u.a. 1988, S. 19 mit Abb. (eines Gummidrucks, Ausschnittsvariante); Monika Faber/Astrid Mahler (Hg.), Heinrich Kühn. Die vollkommene Photographie, Ostfildern 2010, S. 67 mit Abb. (eines Platingummidrucks)

Das Portrait seines US-amerikanischen Photographenkollegen Edward Steichen nahm Heinrich Kühn Ende Juli 1907 auf, als ihn dieser gemeinsam mit Alfred Stieglitz in seinem Haus in Innsbruck besuchte. Kühn war voller Bewunderung für das Werk der beiden Amerikaner, deren Abzüge ihn vor allem aufgrund ihrer „feinen Tonwerte“ faszinierten. Seit 1902 waren Arbeiten der amerikanischen Kunstphotographen in Deutschland und Österreich vermehrt durch Ausstellungen präsent. Dem Einfluss des Piktorialismus amerikanischer Provenienz ist ein recht deutlicher stilistischer Wandel in Kühns Werk geschuldet. Nachdem er sich einige Jahre lang intensiv der Perfektionierung des Gummidruckverfahrens gewidmet hatte (vgl. Lot 18), das sich durch vergleichsweise große Formate und eine kraftvolle, stark flächig wirkende Anmutung auszeichnet, die der Wirkung von Gemälden verwandt ist, begann er sich nun mit der Technik des Platindruckes zu beschäftigen, dem ein kleines, intimeres Format sowie eine deutlich subtilere Zeichnung zu eigen ist. Letzteres trifft in hohem Maße auf das hier vorliegende Blatt zu. Heben sich Steichens Gesicht und Hände hell ausgeleuchtet und kontrastreich vom Umraum ab und bilden damit kräftige Akzente, so gilt die Aufmerksamkeit des Photographen doch zugleich der nuancierten Wiedergabe der dunklen Holzverkleidung im Hintergrund. Die „Bewältigung großer Tonkontraste“, die für Kühn „das praktisch hochwichtige Problem“ seiner photographischen Tätigkeit darstellte, gelang ihm hier auf eindrucksvolle Weise.


Veranstaltungshinweise:

Am 31.05.2019 Auktion 1133: Photographie


Schätzpreis: 20.000 - 30.000  EURO

Kontakt- / Orderformular


Name*:


Vorname:

Telefon*:

Telefax:

E-Mail*:

Straße* / Nr*:

PLZ*/Ort*:

Land:

Kommentar:

Newsletter:

Wir informieren Sie gerne über weitere Aktivitäten von: "Kunsthaus Lempertz". Zum Eintrag in den Newsletter aktivieren Sie bitte dieses Kontrollkästchen.

Ihre Anfrage wird durch "Kunsthaus Lempertz" umgehend bearbeitet und vertraulich (nach Vorgaben des Datenschutzes) behandelt. Die Nutzung Ihrer Daten durch Dritte ist somit ausgeschlossen


* Diese Angabe ist Pflicht.


Zurück

© Kunsthaus Lempertz KG, Köln 




Kunsthaus Lempertz

English Site Kunsthaus Lempertz

News

English Site News

Termine

English Site Termine

Highlights








Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum



Zum Seitenanfang Auktionen

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce