Die Kunst, online zu lesen.

Home



Schrank aus der Epoche Louis XV, Paris, Mitte 18. Jh.

Schrank aus der Epoche Louis XV, Paris, Mitte 18. Jh.

Palisander, Rosenholz und Buchsfilets auf Eiche und Weichholz, feuervergoldete Bronzen. Seltenes elegantes zweitüriges Möbel mit mittig vorgebuchteter Front, geschweiften Seiten und gerundeten Ecken auf Zargenfüßen. Der Giebel etwas eingezogen. Auf beiden Türen, den Seiten und um den Giebel Felder mit optisch dreidimensionalem Rautenparkett, von schmalen geschweiften Bändern umrissen, die Rahmen schräg furniert. Applizierte feuervergoldete Rocaillen in den Ecken und mittig auf den Türen. Restauriert, die Füße leicht gekürzt, erneute Schwundrisse. H 177,5, B 148, T 43 cm.

Losnummer: 1003


Das berühmteste Möbel dieses Typus wurde um 1755 von Bernard II Van Risen Burgh für den obersten Finanzbeamten an den Hof König Ludwigs XV. ausgeliefert, das war ab 1745 Jean Baptiste de Machault d´Arnouville. Die Türfüllungen sind mit rotgrundigen Lackpaneelen aus China (der Quianlong-Periode) gefüllt, der Rahmen wurde umlaufend prächtig mit feuervergoldeten Bronzeapplikationen verstärkt. Das Möbel befindet sich in der Sammlung Château de Versailles (Inv. Nr. V5090).
Der Umriss des geraden Kastenmöbels mit dem eingezogenen Giebel und den Zargenfüßen entwickelte sich in der Régence und wurde bis zur Regierungszeit von Ludwig XVI. gebaut. Er wurde gelegentlich für Sekretäre mit Klappfronten (secrétaire à abattant) verwendet, häufiger hingegen für Bibliotheksschränke, in deren Türfüllungen Drahtgitter die Schätze zwar für den Bewunderer sichtbar ließen aber auch vor unerlaubtem Zugriff bewahrten.

Provenienz

Westfälische Privatsammlung.

Literaturhinweise

Vgl. Kjellberg, Le mobilier français du XVIIIe siècle, Paris 2008, S. 722 f., ein ähnlicher Schrank gestempelt Jean Georges Raisin.
Zum Schank für den "contrôleur général des finances", Jean Baptiste de Machault d´Arnouville, s. Arizzoli-Clémentel, Versailles Furniture of the Royal Palace 17th and 18th Centuries, Vl. 2, Dijon 2002, Nr. 8.


Veranstaltungshinweise:

Am 29.05.2020 Auktion 1152: Kunstgewerbe und bedeutende Mörser aus der Sammlung Schwarzach II


Schätzpreis: 30.000 - 60.000  EURO

Kontakt- / Orderformular


Name*:


Vorname:

Telefon*:

Telefax:

E-Mail*:

Straße* / Nr*:

PLZ*/Ort*:

Land:

Kommentar:

Newsletter:

Wir informieren Sie gerne über weitere Aktivitäten von: "Kunsthaus Lempertz". Zum Eintrag in den Newsletter aktivieren Sie bitte dieses Kontrollkästchen.

Ihre Anfrage wird durch "Kunsthaus Lempertz" umgehend bearbeitet und vertraulich (nach Vorgaben des Datenschutzes) behandelt. Die Nutzung Ihrer Daten durch Dritte ist somit ausgeschlossen


* Diese Angabe ist Pflicht.


Zurück

© Kunsthaus Lempertz KG, Köln 




Kunsthaus Lempertz

English Site Kunsthaus Lempertz

News

English Site News

Termine

English Site Termine

Highlights








Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum



Zum Seitenanfang Auktionen

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce