Die Kunst, online zu lesen.

Home



News

Museum Photographs

Thomas Struth, Stanze di Raffaello 2, Rom, 1990

Auktion 1161 │ Photographie

Eine Besonderheit in dieser Auktion sind drei kunstvolle japanische Lackalben aus einer rheinischen Privatsammlung, die ausgesprochen qualitätvolle handkolorierte Albuminabzüge der 1870–1890er Jahre enthalten, eines davon Kozaburo Tamamura, ein weiteres Felice Beato zugeschrieben (Lots 884–886, € 2/5.000).

Mit seiner an ein impressionistisches Gemälde erinnernden blautonigen Studie „Auslaufendes Segelboot“, als Kombinationsgummidruck vermutlich 1897 entstanden, ist Heinrich Kühn ein frühes Meisterwerk der Kunstphotographie gelungen (Lot 895, € 9/12.000). Sein jüngerer österreichischer Landsmann Rudolf Koppitz ist mit einem Abzug seiner berühmten „Bewegungsstudie“ vertreten, die in anmutiger, streng-pyramidaler Anordnung eine Gruppe russischer Tänzerinnen zeigt (Lot 909, € 5/6.000). Es handelt sich hierbei um das wohl bekannteste und bei Sammlern beliebteste Motiv des Photographen.

Zwei Meisterwerke der Neusachlichen Photographie sind die beiden Aufnahmen von Zechenanlagen von Albert Renger-Patzsch, hier als Vintageprints von herausragender Qualität aus dem Nachlass des Photographen Fritz Schupp vorliegend (Lots 916/917, € 3/4.000 bzw. € 3.5/4.500)

Otto Steinerts Luminogramm „Die Lampen der Place de la Concorde“ aus dem Jahr 1952, eine gegenstandslose Lichtzeichnung, erinnert an die gestische Malerei des Informel (Lot 939, € 12/15.000). Eng mit Steinert und seiner „fotoform“-Gruppe verbunden war Ludwig Windstosser, von dem hier, wie schon in der Frühjahrsauktion, eine Gruppe Industriephotographien zum Aufruf kommt. Sie dokumentieren den formalästhetisch geschulten Blick Windstossers auf die Lebens- und Arbeitswelt des Ruhrgebiets in den fünfziger Jahren und seine alles beherrschende Schwerindustrie (Lots 943-954, € 800–3.000).

Eine beeindruckende großformatige NASA-Photographie, ein C-Print unter Originalpasse-partout, der Buzz Aldrin neben der gehissten amerikanischen Flagge zeigt, stammt aus dem Nachlass eines Managers der Firma Kodak, die die Weltraummissionen mit Photomaterial ausstattete (Lot 1024, € 15.000). Begleitet wird diese Aufnahme von zwei weiteren großformatigen NASA-Photographien derselben Mission aus dem Jahr 1969 (Lot 1022/1023, € 7/9.000 € bis € 8/10.000).

Sebastião Salgados Photographie aus den Goldminen von Serra Pelada in Brasilien ist eine Ikone der engagierten Reportagephotographie. In ihrer Zeitlosigkeit erinnert die Aufnahme schwer bepackter Arbeiter, die sich in ihrer schmutzbedeckten Kleidung dichtgedrängt an primitiven Strickleitern emporziehen, an eine apokalyptische Vision, wie man sie aus spätmittelalterlichen Gemälden kennt (Lot 1031, € 6/8.000).

Larry Sultans berühmte Aufnahme „Tasha’s Third Film“ aus der Serie „The Valley“ gewährt einen Blick hinter die Kulissen der amerikanischen Pornofilm-Industrie, die ihren Hauptsitz im San Fernando Valley bei Los Angeles hat. Sie zeigt die Akteure eines Films während einer Drehpause in entspannt gelangweilter Pose ohne voyeuristische Interessen zu bedienen (Lot 1044, € 6/8.000).

Als ein Meister der inszenierten Photographie erweist sich Joel Witkin mit seinen drei großformatigen Stillleben mit gewohnt düster-makabren Arrangements (Lots 1035-1037, € 4/5.000 bzw. 5/6.000).

Der chinesische Photograph Ren Hang, der sich im Alter von nur 29 Jahren das Leben nahm, ist mit einer seiner typischen Aktaufnahmen vertreten, die in ihrer Verspieltheit einer pornographischen Lesart entgegenstehen. Seine Photographien, wegen deren Inhalte er wiederholt mit den chinesischen Behörden in Konflikt geriet, zeigen in der Regel Personen aus dem engeren Freundeskreis und trugen zum Kultstatus Ren Hangs bei (Lot 1059, € 10/15.000).

Das Angebot zeitgenössischer Photographie wird abgerundet durch drei großformatige Arbeiten des australischen Photographen Bill Henson, die mit den Themen Licht, Dunkelheit, Gegenlicht und Schatten spielen. Kennzeichnend für seine nur mit Werknummern versehenen Arbeiten ist die formale Gleichbehandlung von Natur- und Menschendarstellung (Lot 1056–1058, jeweils € 6/8.000).

Auktion 1162 | Evening Sale

Highlight der Offerte für Zeitgenössische Photographie ist der großformatige C-Print „Stanze di Raffaello 2, Rom“ von Thomas Struth. Als ein herausragendes Werk aus der Serie der „Museum Photographs“ entstand es 1990 und zeigt eine dicht gedrängte Menschenmenge in den Raffael-Stanzen im Vatikanischen Museum. Farblich wie auch durch ihre Gestik korrespondieren die Besucher mit den Wandfresken Raffaels. Struth gelingt hier – ohne Inszenierung – eine kunstvolle Verzahnung der verschiedenen Bildsphären (Lot 180, € 80/100.000).

Zehn Industrieaufnahmen als Vintage-Prints von Bernd und Hilla Becher, den Lehrern Struths an der Kunstakademie Düsseldorf, stammen aus einer frühen Edition des Städtische Museum Mönchengladbach aus dem Jahr 1968 (Lot 143, € 18/20.000).

Auktion 1161
07. Dez. 2020, 18 Uhr

Vorbesichtigung
27. Nov. bis 6. Dez.

Katalog online / Live-Auktion
http://www.lempertz.com/kataloge.html

Veranstaltungen zum Bericht:
Auktion 1161: Photographie. Rom in frühen Photographien - Sammlung Orsola und Filippo Maggia
Auktion 1162: Evening Sale - Moderne und Zeitgenössische Kunst

Quelle: © Kunsthaus Lempertz

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an





Kunsthaus Lempertz

English Site Kunsthaus Lempertz

News

English Site News

Termine

English Site Termine

Highlights








Copyright © '99-'2021
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum



Zum Seitenanfang Auktionen

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce