Die Kunst, online zu lesen.

Home



News

Vorbericht zur Sommerauktion 2016

Ferran Ponsjoan

Ob Jawlensky, Rink, Muche oder ein koreanischer Künstler namens Hyong-Keun Yun. Moderne Zeichnungen, Gemälde, Fotografien, Glasarbeiten und Keramiken gibt`s in diesem Sommer auch bei WENDL`s. Wir öffnen unsere Pforten am 11. Juni 2016 zur Vorbesichtigungswoche unserer Sommerauktion und laden Sie zu einer Reise durch nahezu sechs Jahrhunderte ein.

Die breit gefächerte Offerte mit rund 3.500 Positionen wird um einen Sonderkatalog zum Thema WENDL MODERNE mit ca. 300 Objekten aus vorwiegend zwei großen Privatsammlungen ergänzt. Darunter zu finden sind vor allem Gemälde und Grafiken von Paul Klee, Arno Rink, Alfred Priebe, Paul Knothe, Alfred T. Mörstedt, Alexander Gerbig u.v.m. Zu den Highlights gehören außerdem Werke von Georg Muche, Wifredo Lam, Ludwig Meidner, Alexej von Jawlensky und Hein Heckroth. Extravagante und zeitlose Designerstücke gibt es im Bereich keramischer und plastischer Arbeiten, hierunter der Bauhauskeramiker Otto Lindig und der Leipziger Bildhauer Frieder Heinze. Des Weiteren vertreten sind Fotografie mit Bohnchang Koo und Glasarbeiten von Jean Desny und Alfredo Barberini.

Aber auch das allgemeine Warenangebot von Barock bis Art Déco verlockt zum Stöbern und hält für jedes Sammlerherz etwas bereit. Zu den Top-Exponaten zählt eine silberne englische Taschenuhr mit Tourbillon aus den 1830er Jahren, die in Kombination mit einer Zylinderhemmung weltweit einzigartig ist (*12.000,- €). Einen „getrüffelten“ Atlas mit ca. 90 altkolorierten Kupferstichkarten der gesamten Welt gibt es von Peter Schenck. Die Weltkarten stammen vorwiegend aus dem 18. Jahrhundert und werden mit einem Startpreis von 2.400,- € offeriert. Fein getriebene barocke Silberpokale, Fayencen, alte Porzellane und spätbiedermeierliche Hochzeitskrüge ergänzen das Angebot.
Schönes Geschmeide ist vertreten mit einer hochwertigen Demi-Parure mit Altschliffdiamanten und Rubinen, das dem Anhaltinischen Herzogtum um 1870 entstammt (1.800,- €), und einer frühen goldenen Ornamentbrosche mit zargengefassten Diamantrosen in hohen Blütenchatons (1.200,- €). Opulent wird es mit dem Geschenk an eine Wiener Schauspielerin, einem umfangreichen Reise-Necessaire der Wiener Hof- & Kammerjuweliere „V. Mayer`s Söhne, k-.u.k.“ aus der vorletzten Jahrhundertwende, das mit 3.300,- € in die Auktion geht.

Zu den Auktionshighlights gehören zudem frühe Puppen und Spielzeug-Automaten sowie seltene Sammlerstücke des Jugendstils, darunter eine aufwändig geätzte Tischlampe von Muller Frères (7.500,- €), eine Porzellanplastik „Dame im Mantel“ der Manufaktur Meissen (2.800,- €) und eine seltene Großplastik „Vöglein flieg“ der Aeltesten Volkstedter (5.800,- €). Die Bildmeister des 19. Jahrhunderts werden angeführt von Joseph August Knip, Alexander Koester, Hermann Corrodi und Eugène Verboeckhoven. Einen schönen Kontrast hinsichtlich der Entwicklung der Sitzmöbel bildet ein Paar russische Empire-Stühle (1.200,- €) und drei als Bank kombinierbare Dreiecksstühle des zeitgenössischen Designers Anderl Kammermeier (1.200,- €).

Anlässlich unseres 25-jährigen Firmenjubiläums gibt es wieder zahlreiche Sonderveranstaltungen mit Expertenvorträgen, Führungen und „kulturellen Ausflügen“ im Rahmen der Vorbesichtigungszeit. Halten Sie sich am besten über unseren Newsletter zu Veranstaltungen und Auktionen im Jubiläumsjahr auf dem Laufenden!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Veranstaltungen zum Bericht:
Sommerauktion 2016

http://www.auktionshauswendl.de

Quelle: © Kunst-Auktionshaus Wendl

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an





Kunst-Auktionshaus Wendl

English Site Kunst-Auktionshaus Wendl

News

English Site News

Auktionstermine

English Site Auktionstermine







Copyright © '99-'2022
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum



Zum Seitenanfang Auktionen

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce