Die Kunst, online zu lesen.

Home



Lyonel Feininger 

Lyonel Feininger "Spaziergänger". 1918.


Holzschnitt auf hauchdünnem Japan. Handdruck. Abzug auf der Rückseite des mit dem Trockenstempel des Bauhauses Weimar versehenen Blattes. Die spiegelverkehrte Rückseite in Blei signiert "Lyonel Feininger" u.li.

Abzug außerhalb der Mappenauflage: Bauhaus-Drucke. Neue europäische Graphik, Erste Mappe: Meister des Staatlichen Bauhauses in Weimar, Weimar und Potsdam 1922-1923 (Mappenwerk mit 14 Graphiken von 7 Künstlern. Unterhalb der Signatur mit dem Trockenstempel des Staatlichen Bauhauses Weimar versehen. Gesamtauflage 130 Abzüge (10 Abzüge der Vorzugsausgabe auf Japan, 100 Abzüge auf deutschem Papier, 20 Abzüge für die beteiligten Künstler).

Um die Bedeutung des 1919 von Walter Gropius (1883–1969) in Weimar gegründeten Bauhauses zu unterstreichen, erscheinen in kurzer Folge erste grafische Mappenwerke. Das hier angebotene Blatt entstand im Zusammenhang mit der Herstellung der ersten von fünf geplanten Mappen, die unter dem Titel "Neue europäische Grafik" erscheinen sollten. Die erste Mappe war den Bauhausmeistern vorbehalten, die anderen Mappen sollten einen Überblick über das grafische Werk der bedeutenden europäischen Künstler vermitteln. Von den fünf geplanten Mappen erschienen drei im geplanten Umfang. Mappe II enthielt statt 36 nur 11 Blatt und Mappe IV erschien nicht mehr. Für die künstlerische Gesamtleitung war als "Formmeister" der im Bauhaus eingerichteten Druckerei Lyonel Feininger verantwortlich. Drucker war Carl Zaubitzer, László Moholy-Nagy übernahm die typografische Gestaltung. Die Buchbinderei, die auch im eignen Haus untergebracht war, stand unter der Leitung von Otto Dorfner.

An den o. Ecken im Passepartout montiert. Hinter Glas in einer schmalen Holzleiste gerahmt.
WVZ Prasse W 113; Söhn HDO 101-2.

Abgebildet in:
Auf dem Weg zum Bauhaus-Künstler - Lyonel Feininger - Holzschnitte. Sammlung Dr. Hermann Klumpp. Lyonel-Feininger-Galerie Quedlinburg. Bielefeld/Berlin 2013. Kat. 90, S. 119 u. 258.
Peters, Heinz: Die Bauhaus-Mappe. Köln 1957. S. 23.

Technikbedingt leicht wellig. Durchgehende schräge Knickspur in der Ecke u.re. Kleine Fehlstelle an der Ecke o.re. Passepartout leicht angeschmutzt, Reißzwecklöchlein in den Ecken. Rahmen leicht bestoßen.

Stk. 37 x 29,5 cm, Bl. 48,2 x 34,1 cm, Ra. 55,5 x 41,3 cm.



Preis: 5.000 - 6.000 Euro

Kontakt- / Orderformular


Name*:


Vorname:

Telefon*:

Telefax:

E-Mail*:

Straße* / Nr*:

PLZ*/Ort*:

Land:

Kommentar:

Newsletter:

Wir informieren Sie gerne über weitere Aktivitäten von: "Schmidt Kunstauktionen Dresden". Zum Eintrag in den Newsletter aktivieren Sie bitte dieses Kontrollkästchen.

Ihre Anfrage wird durch "Schmidt Kunstauktionen Dresden" umgehend bearbeitet und vertraulich (nach Vorgaben des Datenschutzes) behandelt. Die Nutzung Ihrer Daten durch Dritte ist somit ausgeschlossen


* Diese Angabe ist Pflicht.


Zurück

© , Dresden 

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an







Schmidt Kunstauktionen Dresden

English Site Schmidt Kunstauktionen Dresden

News

English Site News

Termine

English Site Termine

Kunstobjekte

English Site Kunstobjekte

Künstler

English Site Künstler

Kataloge

English Site Kataloge







Copyright © '99-'2018
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum



Zum Seitenanfang Auktionen

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce