Die Kunst, online zu lesen.

Home



Adolf Luther, Ohne Titel, 1975

Adolf Luther, Ohne Titel, 1975

Runder Hohlspiegel mit Fresnellinse mit hinterlegter Leuchtstoffröhre auf Holz. Ø 86 cm, auf Plexiglasstele, Gesamthöhe 197 cm. Rückseitig auf dem Holz signiert und datiert 'Luther 75'. - Mit leichten Altersspuren.

Provenienz

Direkt vom Künstler erworben; Privatsammlung, Rheinland

„Luthers künstlerische Erkundungen, die sich in vielem mit den avanciertesten Bestrebungen der zeitgenössischen Kunst berührten und überschnitten, aber weder mit ihnen identisch waren noch sich in sie eingliederten, haben nicht nur künstlerisches Neuland erobert, sondern die Wahrnehmung der Welt geschärft und verändert. Sie sind aktueller als je zuvor. Luther war es, der das Licht als Energie, als energetische Kraft, dem Reich der Anschauung erschlossen hat, statt es wie die übrigen Künstler als Quelle der Faszination zu illustrieren und zu mystifizieren. Luther war es, der durch Verwendung von komplexen Spiegel- und Linsensystemen immaterielle, nichtsdestoweniger sichtbare, reale und gleichzeitig schwebende Vor-Bilder - im wörtlichen Verständnis - der Lebensrealität, schuf, die ein wortloses Staunen erzeugten und auch noch im simulativen Medienzeitalter unserer Tage erzeugen vermögen und die Existenz von „parallelen Welten“, die sich der unmittelbaren Wahrnehmung entziehen, vorführten." (Klaus Honnef, Adolf Luther zum 100. Geburtstag, in: Magdalena Borska (Hg.) Adolf Luther, Eine außergewöhnliche Künstlerkarriere, Goch 2013, S.17).

Weitere Details:


Provenienz

Direkt vom Künstler erworben; Privatsammlung, Rheinland

„Luthers künstlerische Erkundungen, die sich in vielem mit den avanciertesten Bestrebungen der zeitgenössischen Kunst berührten und überschnitten, aber weder mit ihnen identisch waren noch sich in sie eingliederten, haben nicht nur künstlerisches Neuland erobert, sondern die Wahrnehmung der Welt geschärft und verändert. Sie sind aktueller als je zuvor. Luther war es, der das Licht als Energie, als energetische Kraft, dem Reich der Anschauung erschlossen hat, statt es wie die übrigen Künstler als Quelle der Faszination zu illustrieren und zu mystifizieren. Luther war es, der durch Verwendung von komplexen Spiegel- und Linsensystemen immaterielle, nichtsdestoweniger sichtbare, reale und gleichzeitig schwebende Vor-Bilder - im wörtlichen Verständnis - der Lebensrealität, schuf, die ein wortloses Staunen erzeugten und auch noch im simulativen Medienzeitalter unserer Tage erzeugen vermögen und die Existenz von „parallelen Welten“, die sich der unmittelbaren Wahrnehmung entziehen, vorführten." (Klaus Honnef, Adolf Luther zum 100. Geburtstag, in: Magdalena Borska (Hg.) Adolf Luther, Eine außergewöhnliche Künstlerkarriere, Goch 2013, S.17).

Preis: 40000-50000 

© Kunsthaus Lempertz KG, Köln 


Zurück




Kunsthaus Lempertz

English Site Kunsthaus Lempertz

News

English Site News

Termine

English Site Termine

Highlights








Copyright © '99-'2017
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum



Zum Seitenanfang Auktionen

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce