Die Kunst, online zu lesen.

Home



Marc Chagall, Dessins pour la Bible (Illustrationen für die Bibel), 1960

Marc Chagall, Dessins pour la Bible (Illustrationen für die Bibel), 1960

Folge von 24 Farblithographien auf schwerem Vélin d'Arches mit Wassserzeichen "ARCHES", jeweils in Papier-Umschlag (gefalzte Doppelbögen, 70,2 x 50 cm bzw. 79 x 59 cm) gelegt. Jeweils ca. 35,8 x 27,2 cm, einmal 38,6 x 59,9 cm (52,1 x 37,9 cm bzw. 52,2 x 75,8 cm). Jeweils unten rechts mit Bleistift signiert und links bezeichnet 'H.C.'. Eine von 10 erwähnten Separatfolgen "hors commerce" außerhalb einer nummerierten Auflage von 50 auf diesem Papier. Gedruckt von Mourlot Frères, Paris. - Die Farblithographien erschienen bei Verve, Nrn. 37-38, Edition Verve, Paris 1960. - In schönem Farbzustand; das Papier des Titelblattes der Folge (Querformat) leicht gebräunt. - Die Papierumschläge teils minimal fingerfleckig. Eine rote Leinen-Graphikmappe (80 x 60 cm) beigegeben.

Mourlot 230 - 254; Cramer Bücher 42

Provenienz

Galerie Hermann, Essen-Werden (1988); Privatsammlung Hessen

Chagalls Arbeiten zur "Bibel" gehören insbesondere auch zum Kern seines Spätwerkes. In der Rezeption der Öffentlichkeit und der Kunstliebhaber wächst dieser religiösen Bildwelt mit ihren bekannten, weit verbreiteten künstlerischen Motiven ein entscheidendes Gewicht zu. In meisterhafter Handhabung der lithographischen Technik gelingt es Chagall, zu den einzelnen Erzählungen der Bibel, vom Paradies, dem Sündenfall und der Vertreibung bis zum Schicksal des unglücklichen Hiob, in leuchtenden, malerischen Farben figuraler Komposition eine sinnfällige wie poetische Wirkung zu erzielen, die den aufmerksamen Betrachter unmittelbar zu ergreifen vermag. "Chagall [wurde] die Rolle eines berufenen Deuters von Glaubenswahrheiten zugewiesen, er erhielt, darin Johann Sebastian Bach vergleichbar, den Status eines fünften Evangelisten." (Christofer Conrad, Pictor in Fabula, Chagalls lithographisches Werk, in: Ulrike Gauss (Hg.), Marc Chagall, Die Lithographien, La Collection Sorlier, Stuttgart 1998, S. 37).

Weitere Details:


Provenienz

Galerie Hermann, Essen-Werden (1988); Privatsammlung Hessen

Chagalls Arbeiten zur "Bibel" gehören insbesondere auch zum Kern seines Spätwerkes. In der Rezeption der Öffentlichkeit und der Kunstliebhaber wächst dieser religiösen Bildwelt mit ihren bekannten, weit verbreiteten künstlerischen Motiven ein entscheidendes Gewicht zu. In meisterhafter Handhabung der lithographischen Technik gelingt es Chagall, zu den einzelnen Erzählungen der Bibel, vom Paradies, dem Sündenfall und der Vertreibung bis zum Schicksal des unglücklichen Hiob, in leuchtenden, malerischen Farben figuraler Komposition eine sinnfällige wie poetische Wirkung zu erzielen, die den aufmerksamen Betrachter unmittelbar zu ergreifen vermag. "Chagall [wurde] die Rolle eines berufenen Deuters von Glaubenswahrheiten zugewiesen, er erhielt, darin Johann Sebastian Bach vergleichbar, den Status eines fünften Evangelisten." (Christofer Conrad, Pictor in Fabula, Chagalls lithographisches Werk, in: Ulrike Gauss (Hg.), Marc Chagall, Die Lithographien, La Collection Sorlier, Stuttgart 1998, S. 37).

Preis: 35000-45000 

© Kunsthaus Lempertz KG, Köln 


Zurück




Kunsthaus Lempertz

English Site Kunsthaus Lempertz

News

English Site News

Termine

English Site Termine

Highlights








Copyright © '99-'2018
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum



Zum Seitenanfang Auktionen

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce