Die Kunst, online zu lesen.

Home



Schiller

Armin Mueller Stahl

Geboren: 1930 in Tilsit, Ostpreußen

BiographieArbeiten

Zum Künstler


Armin Mueller-Stahl ist ein künstlerisches Ausnahme-Talent. Neben einer beeindruckenden Schauspielkarriere in Deutschland, Europa und Hollywood ist er ebenso erfolgreich als Musiker, Maler und Schriftsteller.
Er, der bedeutendste lebende deutsche Schauspieler und studierte Konzertgeiger, sagt von sich: „Das Malen, Schreiben, Musizieren und die Schauspielerei gehören für mich einfach zusammen.“
Die Gemälde, Aquarelle und Zeichnungen Mueller-Stahls sind geprägt von individueller Handschrift mit sicherem Strich und großartigem Umgang mit Farbe. Zu seinen Motiven gehören Porträts, literarische Themen, Landschaften und besonders auch Drehbuchübermalungen, die meist direkt am Filmset entstehen. Von der Ersten Ausstellung 2001 im Filmmuseum Potsdam bis hin zu den heutigen Shows in renommierten Häusern wie der Kunsthalle Mannheim, dem Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg oder der Los Angeles Municipal Art Gallery, erregen seine Arbeiten immer wieder großes Aufsehen beim Fachpublikum und der Kunstkritik.
Über sein zeichnerisches Werk sagt Mueller Stahl: „Beim Zeichnen ist man selbst der Regisseur. Es gibt keine Verbote, und man hat alle Freiheiten. [...] Das Zeichnen fiel mir so leicht, ich dachte, alles, was einem leichtfällt, ist nicht so bedeutend. Zeichnen ist für mich viel leichter als Schauspielern.“


Arbeiten des Künstlers

Mueller Stahl, Armin ◊ o.T. (gelbe Tänzerin), 1997
Mueller Stahl, Armin ◊ o.T. (gelbe Tänzerin), 1997

Mueller Stahl, Armin ◊ Schiller, 2014
Mueller Stahl, Armin ◊ Schiller, 2014

Biographie


1930 geboren in Tilsit, Ostpreußen
1949 Examen als Musiklehrer und Konzertgeiger am Städtischen Konservatorium Berlin
1952 Engagement am Berliner Theater am Schiffbauerdamm, wo er 25 Jahre tätig blieb
1960 Beginn der Schauspielkarriere beim Film mit dem 4-teiler Flucht aus der Hölle; ab dann Mitwirkung in rund 60 DDR-Produktionen; mehr-fach “Beliebtester Schauspieler der DDR“
1976 Mitunterzeichnung Solidaritätserklärung gegen die Ausbürgerung Wolf Biermanns; Boykottierung durch die DDR; arbeitslos schreibt er die Autobiografie Verordneter Sonntag
1980 Genehmigung des Ausreiseantrags nach West-Berlin
1981 Hauptrolle in Lola
1982 Filmband in Gold für Lola
1989 Hollywood-Debüt: Music Box – Die ganze Wahrheit
1990 Oscar-Nominierung für die Rolle des "Sam Krichinsky" in Avalon
1992 Silberner Bär der Berlinale für Utz
1997 Oscar-Nominierung für die Rolle des Vaters in Shine – Der Weg ins Licht; Berlinale Kamera für sein Lebenswerk
2001 Thomas Mann in Die Manns – Ein Jahrhundertroman; erste Präsentation von Zeichnungen und Aquarellen im Filmmuseum Potsdam
2002 Grimme-Preis für Thomas Mann Darstellung
2007 Mueller-Stahl Sonderausgabe der 30-bändigen Brockhaus Enzyklopädie; Deutscher Filmpreis für Lebenswerk; Bambi für Schauspieler national; große Ausstellung im Museum für Kunst und Gewerbe, Hamburg
2008 Buddenbrooks-Verfilmung; Grses Bundesverdienstkreuz der BRD mit Stern
2009 Ausstellung im Horst-Janssen-Museum, Oldenburg
2010 Erscheinen der Werkmonografie mit Gemälden, Gouachen und Zeichnungen
Armin Mueller-Stahl wohnt an der kalifornischen Küste, an der Ostsee und in Berlin.



BiographieArbeiten


Aktuelle und vergangene Ausstellungstermine:
28.10.2017
Armin Mueller-Stahl - Menschenbilder


© Galerie am Dom    

Weitere Informationen im Netz: Hier klicken




Galerie am Dom - Wetzlar

English Site Galerie am Dom - Wetzlar

Termine

English Site Termine

Kunstobjekte

English Site Kunstobjekte

Künstler

English Site Künstler







Copyright © '99-'2018
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum



Zum Seitenanfang Galerien

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce