Die Kunst, online zu lesen.

Home



Cartoon Logic


Stilrichtungen

- Zeitgenössische Kunst

BiographieAusstellungenLiteraturArbeiten

Arbeiten des Künstlers

Kitt Philip  - Police Display of Guns, Drugs and Money, 2000
Kitt Philip - Police Display of Guns, Drugs and Money, 2000

Kitt Philip  - Highway with Police Road Block and Indian Barricade, 2001/02
Kitt Philip - Highway with Police Road Block and Indian Barricade, 2001/02

Biographie


Cartoon Logic ist ein Markenname, unter welchem eine recht heterogene Künstlergruppe firmiert und in Montréal, Canada, arbeitet.

Kopf und antreibende Kraft von Cartoon Logic ist Philip Kitt (*1963), auf den sich die nachfolgenden biographischen Angaben beziehen.

- aufgewachsen in Canada
- 1982 Grundlagen-Studium am Emily Carr C

- 1991 Austauschprogramm mit Studenten an der Hochschule für Gestaltung, Offenbach, Deutschland

- 1991 Bachelor of Fine Arts, mit Auszeichnung, Concordia University, Montréal, Quebec

- 1996 Master of Fine Arts, Goldsmiths College, Universitiy of London, England

Sammlungen:
Musée du Quebec
Private Sammlungen in Kanada, Deutschland

Cartoon Logic ist die Welt des Zeichentrickfilms, die – Filmsequenzen gleich – in Bilder gefasst sind. Kitts Arbeit gleicht derjenigen eines Künstlerischen Direktors: Er sucht nach der treffenden Geschichte, nach der passenden Szene, die er pars pro toto für den ganzen Film darstellen will, nach dem adäquaten Trickfilm-Stil, in dem er das Bild malen will, und läßt dies alles von professionellen Trickfilmzeichnern umsetzen. Nichts bleibt dem Zufall überlassen, jedes noch so kleine Detail wird sorgfältig geplant, um eine ganz besondere Stimmung zu evozieren. Kitts eigene Zeichnungen werden ersetzt durch diejenigen der Profis und bei sehr großen Leinwandformaten beschäftigt er hin und wieder auch Mitarbeiter bei der Ausmalung der Szene.
Eine besondere Faszination dieser Bilder geht von der Malerei aus. Sie läßt den Betrachter sofort in die bunte Welt des Trickfilms eintauchen, in der selbst eine überquellende Mülltonne spaßig anzusehen ist. Man gelangt zur Erkenntnis, daß die reale Welt des Zeichentricks eben eine höchst vergnügliche ist, selbst wenn sie von Gangstern oder Hexen bevölkert wird.
Charakteristisch für Cartoon Logic ist die übersteigerte Perspektive, die intensive Farbigkeit, die aufgeladene Stimmung, die Übergröße der Formate.



BiographieAusstellungenLiteraturArbeiten

Ausstellungen


Aktuelle und vergangene Ausstellungstermine:
07.05.2004
Art Frankfurt
18.06.2008
"Erzähle mir - Raconte-moi - tell me"


Weitere Termine:

1992 "Aberrations", McClure Gallery, Visual Arts Center, Montréal, Quebec

1995 Clark Gallery, Montréal, Quebec

2002 "Interior Night: Zip Pan to Jojo’s Boudoir", Gallery Skol, Montréal, Quebec
"Interior Night: Zip Pan to Jojo’s Boudoir"
Arte Giani, Frankfurt, Deutschland
(Mit freundlicher Unterstützung durch die Regierung von Québec/Canada)

Gruppenausstellungen (Auswahl)

1990 "Unrestricted Circle Tour", Skulturen-Ausstellung, The Calendar Factory, Montréal

1991 "Nineteen Hundred and Ninety to Nineteen Hundred and Ninety-One": Exchange between German and Canadian Artists", jurierte Gruppenausstellung mit Katalog, Colico-Gebäude, Montréal

1994 Eröffnungsausstellung, Visual Link Gallery, Taipeh, Taiwan

1995 "Lush", Galerie Articule, Montréal, Quebec

1996 "Gym", Lewisham Art House, London, England

2001 "Out of Place", Maison de la culture Notre-Dame-de-Grace

2002 "TV Influenza", Art Mur Gallery, Montréal

2003 und 2004 Teilnahme an der TIAF (Toronto International Art Fair) mit Arte Giani

2004 State Gallery Vancouver






BiographieAusstellungenLiteraturArbeiten

Literatur


Pressemitteilungen:
17.07.2008
Sommerausstellung 2008 "Erzähle mir - Raconte-moi - Tell me"


Weitere Publikationen:

Presse und Zeitschriften

1993 The Westmount Examiner, Montréal, "Kitt’s first solo show on", 28. Oktober

1995 HOUR, Montreal, Linda Catchlove, "Lush", July

1995 Spirale, Montréal, Abbildung einer Arbeit in der November-Ausgabe

1996 Spirale, Montréal, Michael La Chance, "Ecritures transversales", Januar

2003 ART TALKS, CBC Radio, Montréal, Interview mit Katherine Gombay, 9,. März



BiographieAusstellungenLiteraturArbeiten

© Galerie Arte Giani Frankfurt    

Weitere Informationen im Netz: Hier klicken




Galerie Arte Giani

English Site Galerie Arte Giani

News

English Site News

Termine

English Site Termine

Kunstwerke

English Site Kunstwerke

Künstler

English Site Künstler

Kataloge

English Site Kataloge







Copyright © '99-'2017
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum



Zum Seitenanfang Galerien

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce