Die Kunst, online zu lesen.

Home



Ein druckfrisches Cover der Ciné Revue für Grace Kelly, die zum Filmfestival anreist, Cannes 1955  © edwardquinn.com

Edward Quinn

Geboren: 1920 in Dublin
Gestorben: 1997 in Altendorf, CH

Stilrichtungen

- Fotokunst

BiographieAusstellungenArbeiten

Biographie


Der gebürtige Ire Edward Quinn (1920 - 1997) lebte und arbeitete seit den fünfziger Jahren an Côte d'Azur, wo sich in den "Goldenen Fünfzigern" Stars,
Manager, Adel und Künstler trafen. Aus dieser Zeit stammen Quinns sensible Photos von "Celebrities" in Nizza, Cannes und Monte Carlo wie
Brigitte Bardot, Sophia Loren, Marlon Brando, Somerset Maugham, Aristoteles Onassis und vielen mehr.
1951 begann seine Freundschaft mit Picasso, die bis zum Tode des Künstlers 1973 dauerte. In diesen zwanzig Jahren entstand ein
umfangreiches fotografisches Werk über und mit Picasso, das in zahlreichen Ausstellungen Büchern und Filmen seinen Niederschlag fand.
Angeregt durch die Beziehung mit Picasso konzentrierte sich Quinn seit den sechziger Jahren vermehrt auf die Arbeit mit bildenden Künstlern, zu denen u.a.
Max Ernst, Alexander Calder, Francis Bacon, Salvador Dali oder David Hockney gehörten. Eine ähnlich intensive Beziehung wie mit Picasso verband ihn
seit den späten achtziger Jahren mit Georg Baselitz. Quinn zog anfangs der neunziger Jahre an den Zürichsee und lebte hier bis zu seinem Tode 1997
mit seiner Schweizer Frau Gret, die das umfangreiche Photo-Archiv weiter betreut.



BiographieAusstellungenArbeiten

Ausstellungen


Aktuelle und vergangene Ausstellungstermine:
12.09.2007
Edward Quinn. The Rich and Famous


Weitere Termine:

Ausstellung / Exhibitions:
Städtische Galerie Karlsruhe 1993: Georg Baselitz. Schöne und hässliche Porträts. (Group Exhibition).
Museum für Gestaltung, Zürich 1994: Edward Quinn. A Côte d’Azur Album.
Prinz Max Palais, Karlsruhe 1994: Edward Quinn. Picasso live.
Sotheby’s Zürich 1994-1995: Edward Quinn Photographs.
Quadrat Studio-Galerie, Bottrop 1995: Edward Quinn. Picasso live.
Museum der bildenden Künste, Leipzig 1996: Edward Quinn: Picasso.
NAC Galerie, Baden, Switzerland: Georg Baselitz, Fotografien von Edward Quinn.
Scalo, Zürich 1996: Edward Quinn. Stars der fünfziger und sechziger Jahre.
Conolly, London 1996: Edward Quinn. Stars, Stars, Stars.
Prinz Max Palais, Karlsruhe 1996: Edward Quinn. Gesamtwerk.
Josef Albers Museum, Bottrop 1997: Edward Quinn: Stars und Sternchen.
Galerie Stephan Röpke, Köln 1997: Künstlerporträts.
Musée d’Art Moderne et Contemporain, Nice 1997: Edward Quinn. La Côte d’Azur des Stars.
Conolly Ltd., London 1997: Perpetual Emotion: An Affair with the Car in Pictures. (Group Exhibition).
Bahnhof Rolandseck, Rolandseck 1998: Edward Quinn, Künstlerphotograph.
Scalo Gallery, New York 1998: Edward Quinn. The Charm of Portraits. Celebrities and Artists
PaceWildensteinMacGill. Beverly Hills, California 1998: Hollywood Personalities 1951-1965.
Prinz Max Palais, Karlsruhe 1998: Edward Quinn. Stars und Sternchen.
Musée National Picasso de Vallauris 1998: La Guerre et la Paix. (Group Exhibition).
Staatliches Museum Schwerin 1999: Pablo Picasso – Der Reiz der Fläche. (Group Exhibition).
Festival de Télévision de Monte Carlo, Monaco 2000: Edward Quinn. Stars, Stars, Stars.



BiographieAusstellungenArbeiten

© Galerie Boisserée - Köln    




Galerie Boisserée, Köln

English Site Galerie Boisserée, Köln

News

English Site News

Ausstellungen

English Site Ausstellungen

Kunstobjekte

English Site Kunstobjekte

Künstler

English Site Künstler

Kataloge

English Site Kataloge







Copyright © '99-'2018
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum



Zum Seitenanfang Galerien

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce