Die Kunst, online zu lesen.

Home


Startseite

News


Partner





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 20.04.2024 Auktion 1242: Berlin Auktion

© Kunsthaus Lempertz

Anzeige

Tänzerin / Franz von  Stuck

Tänzerin / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Weide 47 / Ewald Mataré

Weide 47 / Ewald Mataré
© Galerie Weick


Anzeige

Selbstbildnis Lenbachs mit Tochter Marion, 1894 / Franz von Lenbach

Selbstbildnis Lenbachs mit Tochter Marion, 1894 / Franz von Lenbach
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com





Heute 

Museumsportrait

Permekemuseum im Jabbeke

Das Permekemuseum im flandrischen Jabbeke ist wieder für Besucher geöffnet

Der Ort Jabbeke bei Brügge feiert die Wiedereröffnung des Permekemuseums

Ruhe bei den vier Winden

Schon vor hundert Jahren zog es Künstlerinnen und Künstler der Ruhe und Erholung wegen aufs Land. Auch dem in Ostende ansässigen Maler, Bildhauer und Zeichner Constant Permeke wurde es in dem Badeort zu umtriebig. Im ländlich ruhigen Gebiet um Jabbeke erwarb der flämische Expressionist im Jahr 1928 ein großes, von Weiden und Feldern umgebenes Baugrundstück. Vor fast 100 Jahren, Ende 1929, konnte er sein neues, „Die vier Winde“ bezeichnetes Domizil beziehen, welches er aufgrund der perfekten Ausrichtung auf die vier Himmelsrichtungen so nannte. Noch in seinem Todesjahr 1952 öffnete die Familie das Atelierhaus für Besucher*innen. Heute besteht es als „monografische Zweigstelle“ des Kunstmuseums Mu.ZEE in Ostende. Anfang April wurde das Haus nun nach umfangreicher energetischer Aufrüstung, verbesserter Barrierefreiheit und Neugestaltung des großen Gartens wieder eröffnet. Der flämischen Regierung als Trägerin war das Vorhaben 1,1 Millionen Euro wert. ...mehr


Ausstellung


Um die Aussagekraft des Sammlungsbestandes für die Gegenwart zu prüfen, inszeniert das Wuppertaler Von der Heydt-Museum Dialoge mit ausgewählten Werken von Lothar Baumgarten

Das Eigene im Fremden entdecken

„Vom Ursprung der Tischsitten“ soll die Installation aus dem Jahr 1971 künden. Auf einem Podest steht ein gedeckter Tisch mit Tellern und Serviette. Doch das Besteck hat Lothar Baumgarten durch bunte Vogelfedern und Stachelschweinborsten ersetzt. Direkt dahinter an der Wand antwortet Frans Snyders’ „Stillleben mit ...mehr


Auktions-Nachbericht


Bei Artcurial Beurret Bailly Widmer in Basel kamen die Freunde der Schweizer Kunst auf ihre Kosten und beteiligten sich munter an der Frühjahrsauktion. Andere Segmente taten sich schwerer

Stille Blicke auf das Meer

Die „Schweizer Kunst“ hat beim Baseler Versteigerer Artcurial Beurret Bailly Widmer wieder für regen Zuspruch gesorgt. Fast Zweidrittel der 84 Positionen nahmen die Sammler mit und werteten so manches Bild auf. Davon profierte etwa der 1861 in Lausanne geborene Marius Borgeaud, der nach impressionistischen Anfängen ...mehr


Buchvorstellung


Wenig beachtete „Kleinarchitekturen“ rücken vermehrt in den Fokus der Denkmalpflege, von Restaurierungsprojekten und Publikationen. Jetzt widmen sich zwei Bücher diesem speziellen Genre

Bedeutsame Belanglosigkeiten

Stehen Umspanntürme, Transformatorenhäuschen, Gartenpavillons, Wasserreservoirs oder Bildstöcke neuen Bauprojekten im Weg, verschwinden sie oft ohne größere Resonanz. Davon aufgeschreckt, geriet die ausgefallene Gattung vielfach typisierter Kleinarchitekturen schon vor einiger Zeit ins Visier von Forschern, Heimatschützern und Denkmalpflegern. Künstliche Grotten in herrschaftlichen Parks etwa erfordern ein ...mehr


Ausstellung


Über das Geistige in der Kunst: Wassily Kandinsky trifft in einer Düsseldorfer Ausstellung auf Hilma af Klint. Doch die Suche nach den Berührungspunkten wirkt etwas konstruiert

Im Sog unsichtbarer Kräfte

„Der europäischen Kunstgeschichte eine neue Perspektive hinzuzufügen und so den fest geschriebenen Kanon zu erweitern“, begründet Susanne Gaensheimer, Direktorin der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, die Intentionen zur Schau „Hilma af Klint und Wassily Kandinsky. Träume von der Zukunft“. Dazu sind in Düsseldorf nun rund 120 Ölgemälde, Aquarelle, ...mehr



News vom 11.04.2024

Kunsthaus Baselland

Kunsthaus Baselland startet in neuem Gebäude

Das Kunsthaus Baselland weiht an diesem Wochenende seine neue Wirkungsstätte mit einer groß angelegten Eröffnungsausstellung ein. Unter dem Titel „Rewilding“, was so viel wie „Wiederverwilderung“ bedeutet, wird die vom Büro Buchner Bründler Architekten umgestaltete ehemalige ...mehr


Wien feiert 300. Geburtstag von Franz Anton Maulbertsch

Fatima Hellberg neue MUMOK-Direktorin

Justus Bier Preis an Berliner Kuratorinnen vergeben


News vom 10.04.2024


Florian Haas’ neue Historienbilder in Reutlingen

Das Kunstmuseum Reutlingen widmet Florian Haas seine aktuelle Ausstellung und präsentiert im Spendhaus erstmals die gesamte Werkgruppe mehrteiliger, großformatiger Linolschnittarbeiten, die Haas zwischen 2018 und 2023 als „Historienschnitte“ schuf. Traditionell räumt die Kunst der Malerei ...mehr


Ein früher Tizian bei Christie’s

Publikationsstipendien der Arthena Foundation vergeben


News vom 09.04.2024

Max Olderock, Aus 1000 + 1 Nacht, 1957

Max Olderocks Expressionismus in Holzwickede

In der Schau „Mystischer Expressionismus“ widmet sich das Museum Haus Opherdicke in Holzwickede derzeit dem 1895 in Hamburg geborenen Max Olderock. Der Künstler arbeitete mit einer teils figurativen, teils abstrakten Formensprache, die avantgardistisch durch das ...mehr


Herbert Egl erhält ersten Sigrid-Kopfermann-Preis

Wien adieu: Stefan Krause geht zum Met


News vom 08.04.2024


Kengo Kumas lautmalerische Architektur in Bonn

Der konzeptionelle Ansatz des international bekannten Architekten Kengo Kuma offenbart sich bereits in der Formel „Onomatopoeia Architecture“, mit der eine komprimierte Werkschau des Japaners in der Bonner Bundeskunsthalle überschrieben ist. Der Begriff „Onomatopoeia“ ist mit ...mehr


Wird Eike Schmidt Bürgermeister von Florenz?

Lingener Kunstpreis für Cudelice Brazelton IV

Gil Schlesinger gestorben


News vom 05.04.2024


Neue Kirchenfenster von Olafur Eliasson in Greifswald

„Fenster für bewegtes Licht“, so hat Olafur Eliasson sein aktuelles Werk. Dabei handelt es sich um die Neuverglasung der drei Lanzettfenster des Ostchores im Greifswalder Dom St. Nikolai. Vor 250 Jahren wurde hier im September ...mehr


Marlborough Gallery schließt

Slotawa sichtet Stuttgarter Skulpturen

Otto Steinert-Preise vergeben


News vom 04.04.2024

Gaetano Pesce

Gaetano Pesce gestorben

Mit seinen farbfrohen, ungewöhnlichen und kultigen Kreationen gilt er als einer der wichtigsten Designer seit den 1960er Jahren. Nun ist Gaetano Pesce in New York gestorben, wo er seit 1980 lebte. Auf seinem offiziellen Instagram-Account ...mehr


Unbekannte Humboldt-Zeichnungen bei Stargardt in Berlin

Xue Tan wird Hauptkuratorin am Münchner Haus der Kunst

Frankfurt erinnert an Louise Rösler


News vom 03.04.2024

Lee Bul

Kunstpreis Ruth Baumgarte für Lee Bul

Lee Bul hat den 9. Kunstpreis Ruth Baumgarte erhalten. Die koreanische Künstlerin nahm die mit 20.000 Euro dotierte Auszeichnung in der vergangenen Woche im Berliner Gropiusbau entgegen. Bekannt ist Bul vor allem für ihre Installationen ...mehr


Bonaventure Soh Bejeng Ndikung leitet Biennale von São Paulo

Wiener Villa Beer wird saniert

Kestner Gesellschaft präsentiert Roger Hiorns



Auktionen


Neue Zuschreibungen und einige Schmankerl offeriert die Auktion mit Zeichnungen, Druckgrafik und Aquarellen Alter und Neuerer Meister im Wiener Dorotheum

Mann ohne Eigenschaften

Sein Gesicht ist nur flüchtig angedeutet, sein Charakter daher nur schwer auszumachen. Bei der Portraitstudie eines stehenden vornehmen Herrn konzentriert sich Anthonis van Dyck vielmehr auf die Kleidung und vor allem die Hände, die eine Schärpe und einen eben abgestreiften Handschuh vor dem Bauch halten. ...mehr



Museen

Das Wien Museum ist wieder eröffnet und präsentiert in der gelungenen Verbindung von Alt und Neu seine Schätze von der Steinzeit bis zu aktuellen Positionen. Dabei steht der Mensch im Spannungsfeld von Alltag, Politik, Religion, sozialen Strukturen und der ihn umgebenden Umwelt im Mittelpunkt

Wunderkammer mit Suchtfaktor

Nach dreijähriger Sanierung feiert das Düsseldorfer Museum Kunst Palast die Wiedereröffnung. Die eigene genreübergreifende Schausammlung ist mit Mut zum Perspektivwechsel gestaltet und lädt zu Neuentdeckungen ein

Kunstgeschichte im kompakten Überblick



Messen

Unter neuer Leitung geht nun die 21. Ausgabe der Art Karlsruhe an den Start. Wie wird sie sich weiterentwickeln? Erste Eindrücke

Wenn das Erwachsensein beginnt

Die Art Rotterdam feiert ihre 25. Ausgabe. Angesichts des politischen Rechtsrucks in den Niederlanden blickt die Kunstmesse allerdings auch mit Unbehagen auf weitere gesellschaftliche Entwicklungen

Jubilarin mit Zukunftssorgen

Mit der BRAFA in Brüssel startet das Messejahr. Die Kunst- und Antiquitätenmesse präsentiert sich in ihrer opulenten Mischung wieder schwelgerisch

Auffahrt in den Surrealismus-Himmel

Die dritte Ausgabe der Art Antwerp punktet mit zugänglicher Kunst aus dem mittleren Preissegment für etablierte Sammler und Neueinsteiger

Endspurt vor der Weihnachtspause

Die 56. Ausgabe der Art Cologne hat ihre Tore geöffnet

Wo bleibt der Nachwuchs?



Museumsausstellung






News vom 11.04.2024

Justus Bier Preis an Berliner Kuratorinnen vergeben

Justus Bier Preis an Berliner Kuratorinnen vergeben

Fatima Hellberg neue MUMOK-Direktorin

Fatima Hellberg neue MUMOK-Direktorin

Wien feiert 300. Geburtstag von Franz Anton Maulbertsch

Wien feiert 300. Geburtstag von Franz Anton Maulbertsch

Kunsthaus Baselland startet in neuem Gebäude

Kunsthaus Baselland startet in neuem Gebäude

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Neumeister Münchener Kunstauktionshaus - Bildnis eines sechsmonatigen Mädchens, flämisch, 1. Hälfte des 17. Jahrhundert

Die entzückende kleine Cornelia
Neumeister Münchener Kunstauktionshaus

RALF KOENEMANN - WHEN WE WERE KINGS
Galerie Klose - Essen

Kunsthaus Lempertz - Teeextraktkännchen MT 49 / ME8, Neusilber, Weimar, Marianne Brandt, 1924, Schätzpreis: 200.000 - 250.000 €

Bauhaus-Ikone von Marianne Brandt: Neuntes Exemplar des Teekännchens MT49 / ME8
Kunsthaus Lempertz




Copyright © '99-'2024
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten
Datenschutz, Impressum
info@kunstmarkt.com

www.bananensprayer.de



XtCommerce Oscommerce Module Schnittstellen