Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Anzeige

Am Strand Liegende, 1923 / Erich Heckel

Am Strand Liegende, 1923 / Erich Heckel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Sommertag im Moor, um 1928 / Otto  Modersohn

Sommertag im Moor, um 1928 / Otto Modersohn
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Weide 47 / Ewald Mataré

Weide 47 / Ewald Mataré
© Galerie Weick


Anzeige

Garten mit Rittersporn, Rudbeckia, Mohn und Mergeriten / Klaus Fußmann

Garten mit Rittersporn, Rudbeckia, Mohn und Mergeriten / Klaus Fußmann
© Kunsthandel Hubertus Hoffschild


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Open Air-Ausstellung im Brücke Museum

Erstmalig bespielt das Brücke Museum in Berlin seinen Garten und die Waldlandschaft mit der Ausstellung „Garden Bridge“. Christopher Kline und Sol Calero, auch bekannt unter dem Namen ihres Projektraums „Kinderhook & Caracas“, haben dieses Projekt kuratiert und zehn in Berlin ansässige Künstler und Künstlerinnen ausgewählt, mit ihren Arbeiten den Außenbereich temporär neu zu gestalten. Die Auseinandersetzung mit der Natur spielte im Schaffen der Brücke-Mitglieder eine zentrale Rolle und soll im Rahmen dieser Ausstellung neu interpretiert und belebt werden. Die bewerkstelligen nun Ana Alenso, Kasia Fudakowski, Monika Grabuschnigg, Stephen Kent, Nuri Koerfer, Petrit Halilaj und Alvaro Urbano, Annika Rixen sowie das Duo Stoneroses mit Mirak Jamal und Santiago Taccetti.

Alle arbeiten mit einem erweiterten Skulpturbegriff. Ana Alenso kreiert Fundstückassemblagen aus Teilen von Baugerüsten und Schläuchen, die sie auf dem Boden drapiert, in Bäume hängt und mit Spiegeln versieht, um sie mit der Natur zu verschmelzen. Eher spielerisch nähert sich Nuri Koerfer mit ihren bunten Sitzgelegenheiten aus Styropor und Pappmaché dem Thema Natur. Ihre Tier-Möbel-Hybride laden zu einer kurzen Rast im Garten ein. Wesentlich subtiler und nicht auf den ersten Blick erkennbar ist hingegen der Beitrag von Petrit Halilaj und Alvaro Urbano. Die beiden Künstler haben zwei Vogelhäuschen hoch in den Baumkronen installiert, aus denen Aufnahmen ihres Schnarchens dringen und sich mit den Geräuschen des Waldes und des Windes vermischen.

„Garden Bridge“ ist als Auftaktveranstaltung zu sehen, denn künftig soll der Naturaspekt, auch im Sinne der Brücke-Vertreter, stärker im Programm des Museums Beachtung finden. Kurator Christopher Kline merkt hierzu an: „Die Brücke-Künstler versuchten, etwas für die Zukunft zu schaffen. Gleichzeitig ist die Zukunft immer unbekannt – nie hätten sie vorhersagen können, wo die Kunst in Berlin heute sein würde. Die Brücke hat durch ihre Publikationen und Ausstellungen viel Wert auf den Aufbau einer künstlerischen Community gelegt. Es ist gut für Künstler*innen hier und heute, mit der Brücke einen Vorläufer für diese Art von Aktivität zu sehen, für dieses Zusammenkommen von Menschen, um die Dinge gemeinsam voranzutreiben.“

Die Ausstellung „The Garden Bridge“ läuft bis zum 13. Oktober. Geöffnet ist täglich außer dienstags von 11 bis 17 Uhr. Der Eintritt ist frei. Der Zugang zum Garten erfolgt über das Kunsthaus Dahlem.

Brücke Museum
Bussardsteig 9
D-14195 Berlin

Telefon: +49 (0)30 – 831 20 29
Telefax: +49 (0)30 – 831 59 61


13.08.2019

Quelle: Kunstmarkt.com/Nadine Waldmann

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 15

Seiten: 1  •  2

Events (1)Adressen (1)Kunstsparten (1)Stilrichtungen (1)Künstler (11)

Veranstaltung vom:


11.08.2019, The Garden Bridge

Bei:


Brücke Museum

Kunstsparte:


Skulptur

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Künstler:

Nuri Koerfer

Künstler:

Petrit Halilaj

Künstler:

Alvaro Urbano

Künstler:

Mirak Jamal

Künstler:

Stephen Kent








News vom 19.07.2024

Preisträgerausstellung mit dem Collectif Grapain in Halle

Preisträgerausstellung mit dem Collectif Grapain in Halle

Bundeskulturetat schrumpft nicht

Bundeskulturetat schrumpft nicht

News vom 18.07.2024

Umfangreiche Kunstschenkung für Niederösterreich

Umfangreiche Kunstschenkung für Niederösterreich

Katharina Immekus in Leipzig

Katharina Immekus in Leipzig

Mögliche Beltracchi-Fälschung in Japan aufgetaucht

Mögliche Beltracchi-Fälschung in Japan aufgetaucht

News vom 17.07.2024

Christie’s verzeichnet erneut ein deutliches Minus

Christie’s verzeichnet erneut ein deutliches Minus

Lenbachhaus restituiert Bild aus der Sammlung Goudstikker

Lenbachhaus restituiert Bild aus der Sammlung Goudstikker

Schlankere Gebührenordnung bei Sotheby’s

Schlankere Gebührenordnung bei Sotheby’s

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Kunsthaus Lempertz - Heinrich Campendonk, Liegender Akt, 1918

Moderne kommt marktfrisch aus den Museen, zeitgenössische Künstlerin erzielt einen Auktionsrekord
Kunsthaus Lempertz





Copyright © '99-'2024
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce