Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 11.06.2024 ONLINE-ONLY: Moderne und Zeitgenössische Kunst

© Beurret Bailly Widmer Auktionen AG

Anzeige

Sommertag im Moor, um 1928 / Otto  Modersohn

Sommertag im Moor, um 1928 / Otto Modersohn
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Stürmische Ostsee / Klaus Fußmann

Stürmische Ostsee / Klaus Fußmann
© Kunsthandel Hubertus Hoffschild


Anzeige

Tänzerin / Franz von  Stuck

Tänzerin / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Weide 47 / Ewald Mataré

Weide 47 / Ewald Mataré
© Galerie Weick


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Schloss Cappenberg öffnet wieder

Schloss Cappenberg

Nach sechsjähriger Renovierung öffnet das Museum Schloss Cappenberg in Selm an diesem Wochenende seine Pforten wieder für die Öffentlichkeit. Das rundum erneuerte, ehemalige Prämonstratenserkloster aus dem 12. Jahrhundert teilen sich wie bisher der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) und der Kreis Unna und präsentieren hier zwei neue Ausstellungen. Im Obergeschoss zeigt der LWL die neu gestaltete Dauerschau „Zu Besuch beim Freiherrn vom Stein“. Im Zentrum steht das Leben und Wirken des preußischen Reformers, der Schloss Cappenberg 1816 erwarb und hier 1831 verstarb. Die Besucherinnen und Besucher erfahren Details der Familiengeschichte des Barons und seines Werdegangs, reflektieren mit dem Hausherrn über tages- und kulturpolitische Themen der Zeit und blicken hinter die Kulissen des Schlossbetriebes zu seinen Lebzeiten. Im damals fertiggestellten Festsaal mit den Historienbildern, die Heinrich Friedrich Karl vom und zum Stein selbst in Auftrag gab, steht dann die die Geschichte des Prämonstratenserstifts Cappenberg, eines wichtigen Beispiels für westfälische Klosterbaukunst, im Mittelpunkt.

Der Kreis Unna rückt für die erste Wechselausstellung im Erdgeschoss einen Künstler in den Fokus, der eng mit Schloss Cappenberg verbunden ist: Heinrich Graf Luckner. Denn der 1891 im pommerschen Kolberg geborene Künstler schuf die einzige erhaltene Wandmalerei im Kaminzimmer. Luckner, der zunächst bei Fritz Pfuhle in Danzig und später an der Dresdener Akademie bei Ludwig von Hofmann studierte, trat in den Nachkriegsjahren besonders als Portraitmaler hervor. Bildnisse des Bundespräsidenten Theodor Heuss und von wichtigen Künstlerinnen und Künstlern der damaligen Zeit wie Hermann Max Pechstein, Renée Sintenis und Hans Scharoun stehen für die Beliebtheit des Malers. Die Ausstellung vermittelt Luckners Entwicklung und visualisiert die Vielfalt seiner Bildmotive von frühen mythologischen Figurationen zu farbig expressiven Kompositionen in seinem Spätwerk. Ein besonderer Fokus der Schau liegt auf der Beziehung des Künstlers zur Familie Graf von Kanitz, den heutigen Besitzern des Schlosses.

Das Schloss Cappenberg feiert die Wiederöffnung am 10. April mit einem Tag der offenen Tür. Danach hat es dienstags bis sonntags sowie an Feiertagen von 10 bis 17:30 Uhr geöffnet.

Schloss Cappenberg
Schlossberg 1b
D-59379 Selm
Telefon: +49 (0)2303 – 27 70 41


08.04.2022

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Veranstaltung vom:


08.04.2022, Heinrich Graf Luckner - Ein Künstler und Schloss Cappenberg

Bei:


Schloß Cappenberg

Variabilder:

Schloss
 Cappenberg
Schloss Cappenberg

Variabilder:

Schloss
 Cappenberg
Schloss Cappenberg

Variabilder:

Schloss Cappenberg ist wieder für Besucher*innen zugänglich
Schloss Cappenberg ist wieder für Besucher*innen zugänglich

Variabilder:

Schloss
 Cappenberg
Schloss Cappenberg

Künstler:

Heinrich Graf Luckner








News von heute

Preisträger Bisso Yann Stéphane auf der Liste Art Fair Basel

Preisträger Bisso Yann Stéphane auf der Liste Art Fair Basel

Trauer um Architekt Fumihiko Maki

Trauer um Architekt Fumihiko Maki

Mark Sealy leitet Hamburger Foto-Triennale

Mark Sealy leitet Hamburger Foto-Triennale

Cornelia Schleime für Lebenswerk ausgezeichnet

Cornelia Schleime für Lebenswerk ausgezeichnet

News vom 11.06.2024

Toyin Ojih Odutola in Basel

Toyin Ojih Odutola in Basel

Ausstellung zum Preis der Nationalgalerie

Ausstellung zum Preis der Nationalgalerie

Hamburg restituiert Buddha-Kopf

Hamburg restituiert Buddha-Kopf

Neue Leitung für die Basler Liste

Neue Leitung für die Basler Liste

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Beurret Bailly Widmer Auktionen AG - Salvador Dalí, Solitude paranoïaque-critique, 1935

Moderne & Zeitgenössische Kunst: Die grössten Künstler bei Artcurial
Beurret Bailly Widmer Auktionen AG





Copyright © '99-'2024
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce