Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 25.05.2024 Auktion: Kunst und Antiquitäten

© Auktionshaus Stahl

Anzeige

Tänzerin / Franz von  Stuck

Tänzerin / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Weide 47 / Ewald Mataré

Weide 47 / Ewald Mataré
© Galerie Weick


Anzeige

Selbstbildnis Lenbachs mit Tochter Marion, 1894 / Franz von Lenbach

Selbstbildnis Lenbachs mit Tochter Marion, 1894 / Franz von Lenbach
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Erika Hoffmann geehrt

Die Berliner Sammlerin und Mäzenin Erika Hoffmann hat gestern das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse erhalten. Anlass ist vor allem die Schenkung ihrer Sammlung an die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden. Damit habe sich Hoffmann im besonderen Maße um die Bundesrepublik Deutschland verdient gemacht. Kulturstaatssekretär Torsten Wöhlert lobte sie als leidenschaftliche Kunstsammlerin und sagte: „Sie bereichern seit vielen Jahren Kunstliebende durch Ihre offen zugängliche Sammlung – eine der wichtigsten deutschen Kunstsammlungen aus privater Hand. 2018 übergaben Sie die Sammlung Hoffmann als Schenkung an die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden und haben damit einen unschätzbaren Beitrag für die Kunst- und Kulturlandschaft in Deutschland geleistet.“

Die Sammlung Hoffmann ist die bisher größte Stiftung an die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden. Die rund 1.200 Werke, die das Ehepaar Erika und Rolf Hoffmann seit den 1960er Jahren zusammentrug, umfassen künstlerische Positionen und Strömungen von den 1910er Jahren bis in die Gegenwart aus den Bereichen Malerei, Fotografie, Zeichnung, Skulptur, Installation, Film- und Videokunst. So kamen unter anderem Arbeiten von Jean-Michel Basquiat, Tracey Emin, Félix González-Torres, On Kawara, Julie Mehretu, François Morellet, Bruce Nauman, Ernesto Neto, Hermann Nitsch, Sigmar Polke, Thomas Ruff, Anri Sala, Frank Stella, Hiroshi Sugimoto, Wolfgang Tillmans, Cy Twombly oder Andy Warhol nach Dresden. Zwischen 1994 und 1997 sanierten die Hoffmanns die Sophie-Gips-Höfe in Berlin-Mitte, wo sie zusammen mit ihrer Sammlung wohnten, die öffentlich an diesem Ort bis Ende 2022 besichtigt werden konnte. Schon im Herbst 2020 überreichte der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer den Verdienstorden des Freistaates an Erika Hoffmann.


18.01.2023

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Staatliche Kunstsammlungen Dresden

Stilrichtung:


Nachkriegskunst

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Bericht:


Große Kunstschenkung für Dresden

Bericht:


Bundeskunsthalle stellt Sammlung Hoffmann vor








News vom 17.05.2024

Traumschiffe der Renaissance in München

Traumschiffe der Renaissance in München

Deutsche Börse Photography Prize für Lebohang Kganye

Deutsche Börse Photography Prize für Lebohang Kganye

Robotron-Kantine in Dresden: Neuer Ort für zeitgenössische Kunst

Robotron-Kantine in Dresden: Neuer Ort für zeitgenössische Kunst

Gestohlene Objekte wieder im British Museum

Gestohlene Objekte wieder im British Museum

Köln erinnert an Chargesheimer

Köln erinnert an Chargesheimer

Bremen erwirbt Skulptur von Bernhard Hoetger

Bremen erwirbt Skulptur von Bernhard Hoetger

News vom 16.05.2024

KVOST Stipendium für Magdalena Ciemierkiewicz

KVOST Stipendium für Magdalena Ciemierkiewicz

Aristide Maillol trifft in Winterthur auf Renée Sintenis

Aristide Maillol trifft in Winterthur auf Renée Sintenis

Neuentdeckungen in der Heidelberger Sammlung Prinzhorn

Neuentdeckungen in der Heidelberger Sammlung Prinzhorn

News vom 15.05.2024

Hamburger Kupferstichsammlung ist online

Hamburger Kupferstichsammlung ist online

Fabian Schöneich neuer Kurator des Hamburger Reisestipendiums

Fabian Schöneich neuer Kurator des Hamburger Reisestipendiums

Auböck-Ausstellung im Wiener MAK

Auböck-Ausstellung im Wiener MAK

Ewa Partum erhält Lovis Corinth-Preis

Ewa Partum erhält Lovis Corinth-Preis

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Kunsthaus Lempertz - Josef Hoffmann, Seltene Kassette, um 1910

Glanzlichter in Silber und Porzellan
Kunsthaus Lempertz





Copyright © '99-'2024
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce