Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 25.05.2024 Auktion: Kunst und Antiquitäten

© Auktionshaus Stahl

Anzeige

Tänzerin / Franz von  Stuck

Tänzerin / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Weide 47 / Ewald Mataré

Weide 47 / Ewald Mataré
© Galerie Weick


Anzeige

Selbstbildnis Lenbachs mit Tochter Marion, 1894 / Franz von Lenbach

Selbstbildnis Lenbachs mit Tochter Marion, 1894 / Franz von Lenbach
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Exklusive Porzellansammlung bei Sotheby’s in Köln

Die Sammlung Ehlen mit Porzellan des 18. Jahrhunderts wird bei Sotheby’s in Köln versteigert

Bei Sotheby’s in Köln können Freunde des Weißen Goldes einen Teil der Objekte aus der rheinischen Porzellansammlung Ehlen ersteigern. Mehrere Generationen des Familie trugen im 19. und 20. Jahrhundert die Stücke zusammen, „die sich durch ihre bedeutende und weit umfassende wissenschaftliche Breite“ auszeichnen, so die Mitteilung des Hauses. Neben Porzellan wartet die Auktion mit Fayencen, Steinzeug und Glas auf. Der Schwerpunkt liegt auf den großen deutschen Herstellern des 18. Jahrhunderts darunter vor allem Meißen, Höchst oder die kurpfälzischen Manufaktur in Frankenthal. Die Preisspanne der rund 120 angebotenen Werke, die auch Delfter und Iznik-Keramiken enthalten und zum Großteil erstmals auf den Markt kommen, bewegt sich zwischen 600 Euro und 30.000 Euro.

Zu den Highlights der Auktion gehört ein seltenes Modell eines grünen Papageis, der auf einem hohen Rocaille-Sockel thront und mit einem leuchtenden Federkleid bemalt ist. Um 1750/55 aus Porzellan in Höchst wohl nach einem Entwurf von Gottfried Becker gefertigt, wirkt der Vogel wie eine typische Ausführung in Fayence. Er ist allerdings eines von lediglich zwei bekannten Exemplaren aus Porzellan (Taxe 20.000 bis 30.000 EUR). Eine weitere Rarität ist eine lackierte Kaffeekanne aus Böttger-Steinzeug in türkisch-inspirierter Form mit vergoldetem Chinoiserie-Dekor aus der Werkstatt Martin Schnells um 1711/15. Damit ist die Arbeit ein Beispiel von früher schwarz-glasierter Meißner Steinzeugware, die nur kurze Zeit produziert wurde (Taxe 15.000 bis 26.000 EUR). Aus Meißen stammt zudem ein dekorativer, großer Tafelaufsatz der Zeit um 1750. Zu dem Ensemble aus 22 Einzelteilen gehören ein hoher, netzartiger, türkisfarbener Korb, der auf einem von einem Band und einer blühenden Weinrebe umrankten Stiel ruht, der ovale Sockel mit zwei Henkeln, acht mit Blumen bemalte Deckeltassen und vier jugendliche Figuren (Taxe 10.000 bis 15.000 EUR).

Zu schlankeren Preisen geht etwa eine Kaffeekanne aus Frankenthal mit einer Heißwasserkanne von circa 1759, die beide von Andreas Philipp Oettner mit galanten Rokokoszenen in Parklandschaften bemalt wurden, bei 5.000 bis 7.000 Euro ins Rennen. Im selben Hause wurde um 1775 auch eine seltene Eierpochierpfanne im frühklassizistischen Stil produziert (Taxe 1.000 bis 1.500 EUR). Eine dreiteilige polychrome Vasengarnitur um 1700 mit Blüten und fernöstlichen Drachen, teils in zitronengelben Akzenten, wird der Delfter Fayencemanufaktur De Paauw zugeschrieben (Taxe 4.000 bis 6.000 EUR). Einblick in die Glaskunst gewährt ein in Façon de Venise wohl in den Niederlanden gefertigtes geflügeltes Weinglas des 17. Jahrhunderts (Taxe 2.000 bis 3.000 EUR), in die osmanische Keramikproduktion ein farbig mit stilisierten Blumen bemalter Iznik-Teller um 1575 (Taxe 10.000 bis 15.000 EUR).

Die Online-Auktion „The Ehlen Collection: Eine Rheinische Porzellansammlung“ beginnt am 27. Februar und endet am 6. März. Die Objekte, die alle ohne Limit angeboten werden, können vom 27. Februar bis zum 5. März wochentags von 10 bis 17 Uhr und samstags von 12 bis 16 Uhr besichtigt werden. Ein weiterer Teil der Ehlen-Porzellansammlung wird am 7. März in Düsseldorf bei Hargesheimer Kunstauktionen versteigert.

Sotheby’s – Palais Oppenheim
Gustav-Heinemann-Ufer 136-138
D-50968 Köln
Telefon: +49 (0)221 – 20 71 70


20.02.2024

Quelle: Kunstmarkt.com/S. Hoffmann

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 18

Seiten: 1  •  2

Events (1)Adressen (1)Kunstsparten (3)Stilrichtungen (4)Variabilder (1)Kunstwerke (8)

Veranstaltung vom:


27.02.2024, The Ehlen Collection - Eine Rheinische Porzellansammlung

Bei:


Sotheby's

Kunstsparte:


Porzellan

Kunstsparte:


Glas

Kunstsparte:


Fayencen

Stilrichtung:


Barock

Stilrichtung:


Rokoko

Stilrichtung:


Klassizismus

Stilrichtung:


Renaissance








News vom 17.05.2024

Traumschiffe der Renaissance in München

Traumschiffe der Renaissance in München

Deutsche Börse Photography Prize für Lebohang Kganye

Deutsche Börse Photography Prize für Lebohang Kganye

Robotron-Kantine in Dresden: Neuer Ort für zeitgenössische Kunst

Robotron-Kantine in Dresden: Neuer Ort für zeitgenössische Kunst

Gestohlene Objekte wieder im British Museum

Gestohlene Objekte wieder im British Museum

Köln erinnert an Chargesheimer

Köln erinnert an Chargesheimer

Bremen erwirbt Skulptur von Bernhard Hoetger

Bremen erwirbt Skulptur von Bernhard Hoetger

News vom 16.05.2024

KVOST Stipendium für Magdalena Ciemierkiewicz

KVOST Stipendium für Magdalena Ciemierkiewicz

Aristide Maillol trifft in Winterthur auf Renée Sintenis

Aristide Maillol trifft in Winterthur auf Renée Sintenis

Neuentdeckungen in der Heidelberger Sammlung Prinzhorn

Neuentdeckungen in der Heidelberger Sammlung Prinzhorn

News vom 15.05.2024

Hamburger Kupferstichsammlung ist online

Hamburger Kupferstichsammlung ist online

Fabian Schöneich neuer Kurator des Hamburger Reisestipendiums

Fabian Schöneich neuer Kurator des Hamburger Reisestipendiums

Auböck-Ausstellung im Wiener MAK

Auböck-Ausstellung im Wiener MAK

Ewa Partum erhält Lovis Corinth-Preis

Ewa Partum erhält Lovis Corinth-Preis

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Kunsthaus Lempertz - Josef Hoffmann, Seltene Kassette, um 1910

Glanzlichter in Silber und Porzellan
Kunsthaus Lempertz





Copyright © '99-'2024
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce