Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 20.04.2024 Auktion 1242: Berlin Auktion

© Kunsthaus Lempertz

Anzeige

Tänzerin / Franz von  Stuck

Tänzerin / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Weide 47 / Ewald Mataré

Weide 47 / Ewald Mataré
© Galerie Weick


Anzeige

Selbstbildnis Lenbachs mit Tochter Marion, 1894 / Franz von Lenbach

Selbstbildnis Lenbachs mit Tochter Marion, 1894 / Franz von Lenbach
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Kyiv Perenniale in Berlin angekommen

Mykola Ridnyi, The Battle over Mazepa, 2023

In der Neuen Gesellschaft für bildende Kunst am Alexanderplatz in Berlin wird heute die „Kyiv Perenniale“ eröffnet. Damit findet die dezentral organisierte fünfte Kyiv Biennale nach Stationen in Kiew, Iwano-Frankiwsk, Uschhorod, Warschau, Lublin, Antwerpen und Wien nun ihren Abschluss. Die Organisatoren der Schau nehmen dabei den zweiten Jahrestag des Beginns des russischen Angriffskrieges auf die Ukraine in den Blick und erinnern gleichzeitig an die Maidan-Revolution als auch an die Annexion der Krim vor zehn Jahren. Die „Kyiv Perenniale interpretiert die Idee der Biennale als kollektives, langfristiges Unterfangen“ vor dem Hintergrund politischen, sozialen und kulturellen Überlebens: „Perennial“ bedeutet „mehrjährig“, „beständig“ oder „ausdauernd“. Durch künstlerische und diskursive Praktiken will sich die „Kyiv Perenniale“ mit den vielschichtigen Realitäten des Krieges auseinandersetzten. So thematisieren die Beiträge die soziale und politische Polarisierung in europäischen Gesellschaften, aktuelle dekoloniale Tendenzen in der Kultur und Politik Osteuropas sowie Solidarität, Kriegstraumata, Flucht und Vertreibung. Zugleich machen sie darauf aufmerksam, wie stark der Krieg auch mit der deutschen Geschichte verwoben ist.

Din Invasion Russlands in die Ukraine hat zu einer Welle investigativer, forschungsbasierter und dokumentarischer Ansätze von Künstler*innen, Aktivist*innen und Journalist*innen mit dem Ziel geführt, Beweise für Kriegsverbrechen zu sammeln. Diese reichen von der Tötung von Zivilistinnen über die Auslöschung architektonischen und anderen kulturellen Erbes bis hin zu Umweltzerstörung, die noch lange nach Ende des Krieges Auswirkungen auf das Leben der Menschen in der Ukraine haben wird. Jenseits einer reinen Aufarbeitung von Geschehenem richtet die Ausstellung den Blick in die Zukunft und sucht nach Auswegen aus der gegenwärtigen Sackgasse von Krieg, Autoritarismus und Kolonialismus. Dafür hat das kuratorische Team Arbeiten von Zuzanna Czebatul, De Ne De, Dmytro Hreshko, Nikita Kadan, Leon Kahane, Roman Khimei und Yarema Malashchuk, Yana Kononova, Daria Kozlova und Arwina Afsharnejad, The Reckoning Project, Vladyslav Riaboshtan, Mykola Ridnyi, Anna Scherbyna und Christina Werner, Anton Shebetko ausgewählt.

Die „Kyiv Perenniale“ läuft vom 23. Februar bis längstens zum 9. Juni und findet in der Neuen Gesellschaft für bildende Kunst (nGbK), Station urbaner Kulturen der nGbK in Hellersdorf und bei Between Bridges statt.

nGbK am Alex
Karl-Liebknecht-Straße 11/13, 10178 Berlin
Laufzeit: 24.2.–1.4.2024
Eröffnung: 23.2.2024
Öffnungszeiten: Di–So 12–18, Fr 12–20 Uhr

Station urbaner Kulturen/nGbK Hellersdorf
Auerbacher Ring 41, 12619 Berlin
Laufzeit: 26.2.–9.6.2024
Eröffnung: 25.2.2024
Öffnungszeiten: Do und Sa 15–19 Uhr

Between Bridges
Adalbertstraße 43, 10179 Berlin
Laufzeit: 25.2.–4.5.2024
Eröffnung: 24.2.2024
Öffnungszeiten: Mi–Sa 12–18 Uhr


23.02.2024

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Neue Gesellschaft für Bildende Kunst

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Variabilder:

Mykola Ridnyi, The Battle over Mazepa, 2023
Mykola Ridnyi, The Battle over Mazepa, 2023








News vom 17.04.2024

August-Sander-Preis für Johanna Langenhoff

August-Sander-Preis für Johanna Langenhoff

Ausstellung in Bad Ausee: Wolfgang Gurlitt – Kunsthändler und Profiteur

Ausstellung in Bad Ausee: Wolfgang Gurlitt – Kunsthändler und Profiteur

Wiener Secession stellt Damian Lentini als Kurator vor

Wiener Secession stellt Damian Lentini als Kurator vor

News vom 16.04.2024

Historische Kopenhagener Börse in Flammen

Historische Kopenhagener Börse in Flammen

Israel beteiligt sich vorerst nicht an der bei Biennale in Venedig

Israel beteiligt sich vorerst nicht an der bei Biennale in Venedig

Drei rebellische Künstlerinnen in Magdeburg

Drei rebellische Künstlerinnen in Magdeburg

Archäologische Staatssammlung in München wieder geöffnet

Archäologische Staatssammlung in München wieder geöffnet

News vom 15.04.2024

Fotopreis der Stiftung Niedersachsen für Frida Orupabo

Fotopreis der Stiftung Niedersachsen für Frida Orupabo

Faith Ringgold gestorben

Faith Ringgold gestorben

Dresden erinnert an Irena Rüther-Rabinowicz

Dresden erinnert an Irena Rüther-Rabinowicz

Bergischer Kunstpreis für Enya Burger

Bergischer Kunstpreis für Enya Burger

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Neher - Essen - Walter Bertelsmann, Sommertag an der Unterweser, 1922

Blumen · Menschen · Landschaften
Galerie Neher - Essen

Kunsthaus Lempertz - Barbara Rosina Lisiewska-de Gasc, Allegorie der Hörsinns

Auf den Bühnen und hinter den Kulissen der Hauptstadt
Kunsthaus Lempertz





Copyright © '99-'2024
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce