Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 08.05.2024 Sonderauktion 933: Sammlung Faußner

© Neumeister Münchener Kunstauktionshaus

Anzeige

Tänzerin / Franz von  Stuck

Tänzerin / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Weide 47 / Ewald Mataré

Weide 47 / Ewald Mataré
© Galerie Weick


Anzeige

Selbstbildnis Lenbachs mit Tochter Marion, 1894 / Franz von Lenbach

Selbstbildnis Lenbachs mit Tochter Marion, 1894 / Franz von Lenbach
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Barocker Neuzugang im Frankfurter Liebieghaus

Pedro de Mena, Maria Inmaculada Concepción, nach 1674

Die Liebieghaus Skulpturensammlung in Frankfurt am Main konnte eine bisher unbekannte Skulptur der Maria Inmaculada Concepción des spanischen Barockkünstlers Pedro de Mena erwerben. Die Skulptur markiere nicht nur eine wichtige Ergänzung der Sammlung des Liebieghauses, sondern auch einen neuen zentralen Restaurierungs- und Forschungsschwerpunkt, so die Mitteilung des Museums. Der Figurentyp der Maria auf der Mondsichel war im 17. Jahrhundert so beliebt, dass sie zur Schutzpatronin Spaniens erklärt wurde.

Pedro de Mena, der etwa zwischen 1628 und 1688 lebte und zu den bedeutendsten Bildhauern des sogenannten „Siglo de Oro“ in Spanien zählt, präsentiert die in einem weißen Gewand gekleidete Mutter Gottes frontal mit einem um die schlanke Gestalt drapierten großen blauen Mantel. Die braunhaarige Maria hat ihre Hände zum Gebet erhoben und steht auf der Mondsichel, die auf einer Wolke mit einem Engelkopf liegt. Charakteristisch für Pedro de Mena ist die Naturnähe der Darstellung, etwa in den zart geröteten Wangen oder im Einsatz von Fremdmaterialien. So nutzte er etwa Glasaugen, Echthaar, Zähne aus Elfenbein, Dornenkronen aus Pflanzenzweigen sowie Seile und Kordeln in seinen Farbfassungen.

Die in einer deutschen Privatsammlung beheimatete Skulptur blieb viele Jahrzehnte unentdeckt und nicht zugeschrieben. So wurden an der Frankfurter Maria Inmaculada zahlreiche Veränderungen vorgenommen. Bei den ersten kunsttechnologischen Untersuchungen des deutsch-spanischen Restauratorenteams am Museum wurde deutlich, dass unter den späteren Übermalungen der Skulptur die qualitätvolle Originalmalerei Pedro de Menas weitgehend erhalten geblieben ist. In einem von der Ernst von Siemens Kunststiftung geförderten Restaurierungsprojekt wird nun die originale Fassung in den nächsten Jahren freigelegt sowie Fehlstellen ergänzt. Die Abnahme der Übermalungen gehört dabei zu den aufwändigsten Arbeitsschritten der Restaurierung. Die Ergebnisse der mehrjährige Erforschung und Restaurierung der Skulptur sollen in einer Sonderausstellung vorgestellt werden.

Aktuell werden in einem Begleitprogramm die entsprechenden Etappen der Restaurierung der Öffentlichkeit näher gebracht, so etwa am 14. März. Im Format „Aus erster Hand“ werden die Restauratoren Miguel González de Quevedo Ibáñez und Harald Theiss Einblicke in ihre Arbeit mit der Skulptur de Menas gewähren.


27.02.2024

Quelle: Kunstmarkt.com/S. Hoffmann

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Liebieghaus - Skulpturensammlung

Kunstsparte:


Skulptur

Stilrichtung:


Alte Meister

Stilrichtung:


Barock

Bericht:


Ist etwas kalt hier

Bericht:


Schöner Schein

Variabilder:

Pedro de Mena, Maria Inmaculada Concepción, nach 1674
Pedro de Mena, Maria Inmaculada Concepción, nach 1674

Variabilder:

Pedro de Mena, Maria Inmaculada Concepción, nach 1674
Pedro de Mena, Maria Inmaculada Concepción, nach 1674

Künstler:


Pedro de Mena








News von heute

Die neuen Ars Viva-Preisträger

Die neuen Ars Viva-Preisträger

Vertrauen in deutsche Museen ist groß

Vertrauen in deutsche Museen ist groß

News vom 22.04.2024

Caspar David Friedrich in Berlin

Caspar David Friedrich in Berlin

Vuillard-Gemälde bleibt Neuss erhalten

Vuillard-Gemälde bleibt Neuss erhalten

Goldene und Silberne Löwen vergeben

Goldene und Silberne Löwen vergeben

Österreich feiert die Fotografin Elfriede Mejchar zum 100.

Österreich feiert die Fotografin Elfriede Mejchar zum 100.

News vom 18.04.2024

Freital erinnert an Hubert Rüther

Freital erinnert an Hubert Rüther

Svenja Grosser übernimmt die Gegenwartskunst im Städel

Svenja Grosser übernimmt die Gegenwartskunst im Städel

Berlin präsentiert Neuzugänge norditalienischer Malerei

Berlin präsentiert Neuzugänge norditalienischer Malerei

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Neumeister Münchener Kunstauktionshaus - Oberrheinischer Meister, Der Tod Mariens, 1. Viertel 16. Jahrhundert

Sammlung Faußner
Neumeister Münchener Kunstauktionshaus





Copyright © '99-'2024
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce