Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 20.04.2024 Auktion 1242: Berlin Auktion

© Kunsthaus Lempertz

Anzeige

Tänzerin / Franz von  Stuck

Tänzerin / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Weide 47 / Ewald Mataré

Weide 47 / Ewald Mataré
© Galerie Weick


Anzeige

Selbstbildnis Lenbachs mit Tochter Marion, 1894 / Franz von Lenbach

Selbstbildnis Lenbachs mit Tochter Marion, 1894 / Franz von Lenbach
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Van Ham übergibt drei gestohlene Kunstwerke

Heiliger Nikodemus mit der Dornenkrone und Maria Magdalena

Das Kölner Auktionshaus Van Ham schenkt zwei Kirchengemeinden spätmittelalterliche Skulpturen, die in den 1970er Jahren aus Gotteshäusern geraubt wurden. Die Experten Van Hams konnten die Altarfiguren des 16. Jahrhunderts in Kooperation mit mehreren Spezialisten bei der Einlieferung einer Erbengemeinschaft im vergangenen Herbst identifizieren, woraufhin die Arbeiten aus der Auktion zurückgezogen wurden. Da der Diebstahl vor mehr als 50 Jahren geschah, ist er mittlerweile juristisch verjährt. Allerdings sind die Skulpturen auf dem regulären Kunstmarkt unverkäuflich. Van Ham löste das Problem, indem Geschäftsführer Markus Eisenbeis der Erbengemeinschaft die drei unter Denkmalschutz stehenden Schnitzwerke abkaufte und diese nun als Schenkung des Auktionshauses an die Kirchengemeinden von Bergheim-Paffendorf und Kleve zurückgab.

Der niederländische Kunsthändler Erik Bijzet und Frits Scholten, Kurator für Skulpturen am Rijksmuseum in Amsterdam, erteilten den Hinweis auf die Skulptur des Propheten mit Schriftrolle aus dem Kreuzaltar in Kleve. Dort wurden in der Kirche St. Mariä Himmelfahrt 1972 und 1973 zwei Prophetenfiguren von etwa 1540 in kostbarer Tracht entwendet. Bisher vertrat eine ungefasste hölzerne Nachbildung die gestohlene Skulptur, die als ein Meisterwerk der Antwerpener Schnitzkunst gilt. Im Februar 2016 wurde bereits ein Prophet wiederentdeckt, als Unbekannte zwei Koffer über die Mauer des Klosters Maria Laach warfen. Darin befanden sich mehrere Skulpturen, die Ende der 1960er und Anfang der 1970er Jahre aus Kirchen gestohlen worden waren. Die Kunstwerke kehrten an ihre Eigentümer zurück und damit auch einer der beiden Propheten aus Kleve. Mit der Schenkung Van Hams ist der Kreuzaltar wieder mit beiden ursprünglichen Figuren bestückt.

Die Gruppe mit Maria Magdalena und Nikodemus konnten Guido de Werd, ehemaliger Direktor des Museums Kurhaus Kleve, und Marc Peez, Leiter der Restaurierungswerkstatt des Rheinischen Amts für Denkmalpflege in Brauweiler, identifizieren. Die vergoldeten und teils gefassten Arbeiten waren ursprünglich Teil des kunsthistorisch bedeutenden Antwerpener Altars der Kirche St. Pankratius in Bergheim-Paffendorf, aus dem 1971 vier Arbeiten erbeutet wurden, und flankierten eine Beweinung Jesu. Ursprünglich befand sich das Retabel mit Szenen aus der Jugend und dem Leiden Jesu im Essener Münster. Eine der geraubten Figuren wurde auf einem Flohmarkt wiedergefunden und befindet sich inzwischen wieder an Ort und Stelle. Die drei anderen Figuren wurden nach Fotografien nachgeschnitzt, vergoldet und eingefügt. Mit der Rückkehr von Maria Magdalena und Nikodemus fehlt nur noch ein Kunstwerk des Ensembles.


25.03.2024

Quelle: Kunstmarkt.com/S. Hoffmann

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Van Ham Kunstauktionen

Kunstsparte:


Skulptur

Stilrichtung:


Mittelalter

Stilrichtung:


Gotik

Bericht:


Jubiläen am Niederrhein

Bericht:


Beuys, Badekult und Beschaulichkeit

Variabilder:

Heiliger Nikodemus mit der Dornenkrone und Maria
 Magdalena
Heiliger Nikodemus mit der Dornenkrone und Maria Magdalena

Variabilder:

Prophet aus dem Kreuzaltar, Antwerpen, um 1540
Prophet aus dem Kreuzaltar, Antwerpen, um 1540

Künstler:

Antwerpen








News vom 11.04.2024

Justus Bier Preis an Berliner Kuratorinnen vergeben

Justus Bier Preis an Berliner Kuratorinnen vergeben

Fatima Hellberg neue MUMOK-Direktorin

Fatima Hellberg neue MUMOK-Direktorin

Wien feiert 300. Geburtstag von Franz Anton Maulbertsch

Wien feiert 300. Geburtstag von Franz Anton Maulbertsch

Kunsthaus Baselland startet in neuem Gebäude

Kunsthaus Baselland startet in neuem Gebäude

News vom 10.04.2024

Publikationsstipendien der Arthena Foundation vergeben

Publikationsstipendien der Arthena Foundation vergeben

Ein früher Tizian bei Christie’s

Ein früher Tizian bei Christie’s

Florian Haas’ neue Historienbilder in Reutlingen

Florian Haas’ neue Historienbilder in Reutlingen

News vom 09.04.2024

Wien adieu: Stefan Krause geht zum Met

Wien adieu: Stefan Krause geht zum Met

Herbert Egl erhält ersten Sigrid-Kopfermann-Preis

Herbert Egl erhält ersten Sigrid-Kopfermann-Preis

Max Olderocks Expressionismus in Holzwickede

Max Olderocks Expressionismus in Holzwickede

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Neumeister Münchener Kunstauktionshaus - Bildnis eines sechsmonatigen Mädchens, flämisch, 1. Hälfte des 17. Jahrhundert

Die entzückende kleine Cornelia
Neumeister Münchener Kunstauktionshaus

RALF KOENEMANN - WHEN WE WERE KINGS
Galerie Klose - Essen

Kunsthaus Lempertz - Teeextraktkännchen MT 49 / ME8, Neusilber, Weimar, Marianne Brandt, 1924, Schätzpreis: 200.000 - 250.000 €

Bauhaus-Ikone von Marianne Brandt: Neuntes Exemplar des Teekännchens MT49 / ME8
Kunsthaus Lempertz





Copyright © '99-'2024
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce