Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 30.05.2024 123. Auktion: Traumzeit – Max Klinger, Otto Greiner und der deutsche Symbolismus

© Galerie Bassenge Berlin

Anzeige

Stürmische Ostsee / Klaus Fußmann

Stürmische Ostsee / Klaus Fußmann
© Kunsthandel Hubertus Hoffschild


Anzeige

Tänzerin / Franz von  Stuck

Tänzerin / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Weide 47 / Ewald Mataré

Weide 47 / Ewald Mataré
© Galerie Weick


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Wien feiert 300. Geburtstag von Franz Anton Maulbertsch

Franz Anton Maulbertsch, Die Heilige Sippe, um 1755

Der Wiener Rokoko-Maler Franz Anton Maulbertsch wäre in diesem Jahr 300 Jahre alt geworden. Grund genug für das Belvedere in Wien, sein Schaffen in einer Kabinettausstellung genauer in den Blick zu nehmen. Maulbertsch zählt zu jenen Künstlern aus dem Kreis der Wiener Akademie der bildenden Künste, die um 1750 mit den spätbarocken Konventionen brachen und einen ausdrucksstarken Stil pflegten. Seine frühen Werke, etwa die „Die Heilige Sippe“ um 1755, zeichnen sich durch dramatische Helldunkeleffekte und durch eine Figurenzeichnung aus, die in ihrer Expressivität bisweilen ins Groteske kippt. Damit wurde Maulbertsch zu einer der prägenden Gestalten in der Malerei der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts in Mitteleuropa. Das Belvedere verfügt über den weltweit größten geschlossenen Bestand an seinen Gemälden und ließ umfangreiche restauratorische Maßnahmen an einer Reihe von Arbeiten des Künstlers durchführen, so dass sie nun wieder in ihrer delikaten Farbgebung erstrahlen.

Franz Anton Maulbertsch gewann 1750 den ersten Preis im Malerwettbewerb der Wiener Akademie. Sieben Jahre später kurzzeitig als zukünftiger Professor gehandelt, wurde er wegen seiner unkonventionellen Malweise schließlich doch nicht berufen. Schon mit seinem ersten großen Freskoauftrag gelang ihm ein Hauptwerk: 1753 vollendete er fünf Kuppelfresken in der Piaristenkirche Maria Treu der Wiener Josefstadt. Im Zentrum ist eine Darstellung der „Aufnahme Mariens in den Himmel“ zu sehen, während rund herum Szenen aus dem Alten und Neuen Testament den Rand der Kuppel säumen. In den Zeiten des aufblühenden Klassizismus war sein virtuoser Umgang mit Farb- und Lichteffekten eine Art künstlerische Gegenposition, die auf den Impressionismus des 19. Jahrhunderts großen Eindruck machte. Zwar zwangen ökonomische wie karrieretechnische Umstände Maulbertsch immer wieder dazu, auch konservativere Töne anzuschlagen; gegen Ende seines Lebens fanden gar klassizistischen Tendenzen Eingang in sein Werk. Dennoch inspirierte er zahlreiche Künstler der österreichischen Moderne. Oskar Kokoschka nannte ihn als einen seiner künstlerischen Vorbilder.

Die Schau „Im Blick: Franz Anton Maulbertsch. 300 Jahre exzentrischer Barock“ läuft bis zum 29. September 2024 im Oberen Belvedere. Das Haus hat täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 19 Euro, für Senioren und Studierende 15,50 Euro und reduziert sich beim Online-Kauf um 15 prozent. Kinder und Jugendliche unter 19 Jahren sind frei.

Österreichische Galerie Belvedere – Oberes Belvedere
Prinz Eugen-Straße 27
A-1030 Wien
Telefon: +43 (0)1 – 795 570


11.04.2024

Quelle: Kunstmarkt.com/Maximilian Nalbach

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 15

Seiten: 1  •  2

Events (1)Adressen (1)Kunstsparten (1)Stilrichtungen (4)Variabilder (7)Künstler (1)

Veranstaltung vom:


12.04.2024, Im Blick: Franz Anton Maulbertsch

Bei:


Österreichische Galerie Belvedere

Kunstsparte:


Malerei

Stilrichtung:


Klassizismus

Stilrichtung:


Rokoko

Stilrichtung:


Barock

Stilrichtung:


Alte Meister

Variabilder:

Franz Anton Maulbertsch, Himmelfahrt Mariens, um 1782
Franz Anton Maulbertsch, Himmelfahrt Mariens, um 1782

Variabilder:

Franz Anton Maulbertsch, Glorifikation
 Kaiser Josephs II., vor 1777
Franz Anton Maulbertsch, Glorifikation Kaiser Josephs II., vor 1777








News vom 27.05.2024

Vermisste Gemälde des Kunsthauses Zürich aufgetaucht

Vermisste Gemälde des Kunsthauses Zürich aufgetaucht

Neue Leitung der Akademie der Künste Berlin

Neue Leitung der Akademie der Künste Berlin

Museum Tübke Atelier in Leipzig eröffnet

Museum Tübke Atelier in Leipzig eröffnet

News vom 24.05.2024

Kunstmuseum Wolfsburg: Zum Geburtstag ein Geschenk

Kunstmuseum Wolfsburg: Zum Geburtstag ein Geschenk

Ans Licht geholt: Frankfurt erinnert an Else Meidner

Ans Licht geholt: Frankfurt erinnert an Else Meidner

Marc Camille Chaimowicz gestorben

Marc Camille Chaimowicz gestorben

Manor-Preisträgerin Gina Proenza in Lausanne

Manor-Preisträgerin Gina Proenza in Lausanne

News vom 22.05.2024

Belvedere Art Award für Rabbya Naseer

Belvedere Art Award für Rabbya Naseer

Autochrome Fotografie in Linz

Autochrome Fotografie in Linz

Akademie der Künste Berlin kauft Zeichnungen von George Grosz

Akademie der Künste Berlin kauft Zeichnungen von George Grosz

Reutlingen präsentiert Bernard Aubertin

Reutlingen präsentiert Bernard Aubertin

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Grisebach GmbH - Ernst Ludwig Kirchner, Heuernte, 1924/26

Zeitreisen – Spitzenwerke aus vier Jahrhunderten mit hochkarätigen Provenienzen: die Sommerauktionen 2024 in Berlin
Grisebach GmbH

Galerie Frank Fluegel - Markus Lüpertz - die Elfe und der tanzende Bär

Markus Lüpertz - die Elfe und der tanzende Bär
Galerie Frank Fluegel

Kunsthaus Lempertz - Dr. Richard Neuhauss, Selbstportrait, 1901

Farbphotographie mit Nobelpreis
Kunsthaus Lempertz

Galerie Bassenge Berlin - Rembrandt Bugatti, Il parco di Milano, 1915

Polychrome Traumzeit der Kunst
Galerie Bassenge Berlin

Villa Grisebach Auktionen GmbH - Rudolf Zwirner trennt sich von privaten Schätzen

Sammlung Rudolf Zwirner – Arbeiten auf Papier. Ein Highlight der kommenden Sommerauktionen
Villa Grisebach Auktionen GmbH





Copyright © '99-'2024
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce