Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 25.05.2024 Auktion: Kunst und Antiquitäten

© Auktionshaus Stahl

Anzeige

Tänzerin / Franz von  Stuck

Tänzerin / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Weide 47 / Ewald Mataré

Weide 47 / Ewald Mataré
© Galerie Weick


Anzeige

Selbstbildnis Lenbachs mit Tochter Marion, 1894 / Franz von Lenbach

Selbstbildnis Lenbachs mit Tochter Marion, 1894 / Franz von Lenbach
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Freital erinnert an Hubert Rüther

Hubert Rüther, Auferstehung, um 1920

Die Städtischen Sammlungen Freital bei Dresden feiern die „Auferstehung“ des Künstlers Hubert Rüther. So hat Kuratorin und Direktorin Kristin Gäbler ihre Sonderausstellung über den 1886 geborenen „romantisch-sachlichen“ Expressionisten auf Schloss Burgk überschrieben und setzt damit die Reihe fort, Dresdner Künstlerpersönlichkeiten, die in ihrer Schaffenszeit die dortige Kunstszene signifikant und erfolgreich geprägt haben, nunmehr aber nur noch wenigen Menschen bekannt sind, wieder ans Licht zu holen. Nach einer Lehre als Dekorationsmaler und dem Besuch der königlichen Zeichenschule in Dresden ab 1904 studierte Rüther seit 1911 an der Dresdner Kunstakademie bei Gotthardt Kuehl und Oskar Zwintscher. Der Erste Weltkrieg unterbrach das Studium. Als freiwilliger Krankenpfleger zog er ins Feld und kam mit schweren Kopfverletzungen zurück. Nach dem Krieg setzte er ab 1919 seine Ausbildung im Meisteratelier von Otto Gussmann fort. Hier traf er auf die Malerin Irena Rabinowicz, die er 1921 heiratete.

Es folgte eine künstlerisch ambitionierte schaffens- und auftragsreiche Zeit mit farbkräftigen, expressiven Ölgemälden, mit Portraits, Landschaften und religiösen Szenen, bewegten, lebhaft-naturnahen Zeichnungen, zart akzentuierten Aquarellen, expressiven Holzschnitten und Wandmalereien, Radierungen mit stillen, romantischen Landschaften oder neusachlichen Industriedarstellungen. Für die Kirche St. Mariä Himmelfahrt in Wittichenau bei Bautzen schuf Rüther ab 1933 einen Glasgemäldezyklus. Die Fenster haben die Anrufungen der Lauretanischen Litanei zum Thema und gelten als ein Höhepunkt expressionistischer Glaskunst. Doch mit der Machtergreifung der Nationalsozialisten setzten dann schnell die Repressalien gegen den Künstler und seine Ehefrau ein. Rüther, der sich zu der Jüdin Irena Rüther-Rabinowicz bekannte, wurde mit Ausstellungs- und Berufsverbot belegt, seine Arbeiten wurden als „entartet“ diffamiert und er zur Zwangsarbeit verpflichtet. Der Künstler überlebte die NS-Zeit als gebrochener Mann. Körperlich und seelisch erkrankt nahm er sich im September 1945 mit 59 Jahren das Leben.

Die Ausstellung „Auferstehung – Der Künstler Hubert Rüther“ ist bis zum 20. Mai zu sehen. Die Städtischen Sammlungen Freital auf Schloss Burgk haben dienstags bis freitags von 12 bis 16 Uhr, am Samstag, Sonntag und Feiertag von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 4 Euro, ermäßigt 3 Euro. In der Städtischen Galerie Dresden läuft bis zum 18. August die Schau „Irena Rüther-Rabinowicz – Jahrhundertzeugin. Auf den Spuren einer jüdischen Künstlerin“, die das Werk und Wirken des Dresdner Künstlerpaares zeitgleich erfahrbar macht.

Städtische Sammlungen Freital
Schloss Burgk
Altburgk 61
D-01705 Freital
Telefon: +49 (0)351 – 649 15 62


18.04.2024

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 10

Seiten: 1  •  2

Events (1)Adressen (1)Stilrichtungen (3)Variabilder (4)Künstler (1)

Veranstaltung vom:


03.03.2024, Auferstehung – Der Künstler Hubert Rüther

Bei:


Städtische Sammlungen Freital

Stilrichtung:


Moderne Kunst

Stilrichtung:


Expressionismus

Stilrichtung:


Neue Sachlichkeit

Variabilder:

Hubert Rüther, Nordfrankreich, 1918
Hubert Rüther, Nordfrankreich, 1918

Variabilder:

Hubert Rüther, Am Meer, 1920
Hubert Rüther, Am Meer, 1920

Variabilder:

Hubert Rüther, Kreuzigung, um 1920
Hubert Rüther, Kreuzigung, um 1920

Variabilder:

Hubert Rüther, Auferstehung, um 1920
Hubert Rüther, Auferstehung, um 1920








News vom 17.05.2024

Traumschiffe der Renaissance in München

Traumschiffe der Renaissance in München

Deutsche Börse Photography Prize für Lebohang Kganye

Deutsche Börse Photography Prize für Lebohang Kganye

Robotron-Kantine in Dresden: Neuer Ort für zeitgenössische Kunst

Robotron-Kantine in Dresden: Neuer Ort für zeitgenössische Kunst

Gestohlene Objekte wieder im British Museum

Gestohlene Objekte wieder im British Museum

Köln erinnert an Chargesheimer

Köln erinnert an Chargesheimer

Bremen erwirbt Skulptur von Bernhard Hoetger

Bremen erwirbt Skulptur von Bernhard Hoetger

News vom 16.05.2024

KVOST Stipendium für Magdalena Ciemierkiewicz

KVOST Stipendium für Magdalena Ciemierkiewicz

Aristide Maillol trifft in Winterthur auf Renée Sintenis

Aristide Maillol trifft in Winterthur auf Renée Sintenis

Neuentdeckungen in der Heidelberger Sammlung Prinzhorn

Neuentdeckungen in der Heidelberger Sammlung Prinzhorn

News vom 15.05.2024

Hamburger Kupferstichsammlung ist online

Hamburger Kupferstichsammlung ist online

Fabian Schöneich neuer Kurator des Hamburger Reisestipendiums

Fabian Schöneich neuer Kurator des Hamburger Reisestipendiums

Auböck-Ausstellung im Wiener MAK

Auböck-Ausstellung im Wiener MAK

Ewa Partum erhält Lovis Corinth-Preis

Ewa Partum erhält Lovis Corinth-Preis

 zur Monatsübersicht





Copyright © '99-'2024
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce