Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 19.06.2024 19.06.2024: Auktion Moderne & Zeitgenössische Kunst

© Beurret Bailly Widmer Auktionen AG

Anzeige

Stürmische Ostsee / Klaus Fußmann

Stürmische Ostsee / Klaus Fußmann
© Kunsthandel Hubertus Hoffschild


Anzeige

Tänzerin / Franz von  Stuck

Tänzerin / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Weide 47 / Ewald Mataré

Weide 47 / Ewald Mataré
© Galerie Weick


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Vertrauen in deutsche Museen ist groß

Die Museen genießen hohes Vertrauen in der deutschen Bevölkerung

So lautet das Ergebnis einer aktuellen Studie des Berliner Instituts für Museumsforschung. Besonders Museen besäßen Potenzial, das gesellschaftliche Zusammengehörigkeitsgefühl zu stärken und Vertrauen in kulturelle Institutionen zu befördern. Zu den Erkenntnissen der Studie zählt unter anderem, dass Museen im persönlichen und institutionellen Umfeld das höchste Vertrauen nach Familie und Freunden und vor Wissenschaftler*innen und Medien genießen. Demnach erzielen sie die höchsten Vertrauenswerte unter allen öffentlichen Einrichtungen. Zugleich wächst das Vertrauen mit der Zahl der konkreten Besuchskontakte: Je höher die Besuchshäufigkeit, desto höher auch die angegebenen Vertrauenswerte. Patricia Rahemipour, Direktorin des Instituts, verblüffte vor allem, dass die Glaubwürdigkeit von Museen noch nie statistisch untersucht wurde. „Dies Lücke wollen wir mit unserer Studie schließen“, so Rahemipour.

Co-Autorin Kathrin Grotz vom Institut für Museumsforschung, das zur Stiftung Preußischer Kulturbesitz gehört, ergänzt: „Bei der Auswertung der Daten ging es uns vor allem um das Abschneiden der Museen im Vergleich zu anderen politischen, kulturellen und wirtschaftlichen Akteur*innen, die das Sozialkapital unserer Gesellschaft konstituieren. Diese Einordnung ist wichtig, um die Relevanz und zukünftige Rolle der Museen für den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu bestimmen und auszuloten, welches verborgene Kapital hier noch zu heben ist.“ Laut der repräsentativen Auswertung vertraut die deutsche Bevölkerung ihren Museen beispielsweise eher als den Kirchen, religiösen Gemeinschaften, Politikern oder den Sozialen Netzwerken, die auf den hinteren Plätzen rangieren.

Die Studie „Das verborgene Kapital: Vertrauen in Museen in Deutschland“ liefert auch erstmals seit 2013 Daten zur Besuchshäufigkeit in Museen in Deutschland. 5,3 Prozent der Befragten gehen gar nicht ins Museum. Der Anteil derjenigen, die im vergangenen Jahr mindestens einmal im Quartal ein Museum besucht haben, liegt mit 6 Prozent nur wenig darüber. Ein gutes Drittel, 35,1 Prozent, hat in den letzten zwölf Monaten mindestens einmal ein Museum betreten, bei knapp der Hälfte, 47,7 Prozent, ist dies mehr als ein Jahr her.

Die gesamte Studie ist hier abrufbar: zenodo.org/records/10965937


23.04.2024

Quelle: Kunstmarkt.com/Maximilian Nalbach

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Staatliche Museen zu Berlin

Variabilder:

Die Museen genießen hohes Vertrauen in der deutschen Bevölkerung
Die Museen genießen hohes Vertrauen in der deutschen Bevölkerung








News vom 29.05.2024

Christie’s: Daten bei Cyberattacke verloren

Christie’s: Daten bei Cyberattacke verloren

Zum Tod der Fotografin Bertien van Manen

Zum Tod der Fotografin Bertien van Manen

Axel Wieder neuer Direktor der Berlin Biennale

Axel Wieder neuer Direktor der Berlin Biennale

News vom 28.05.2024

Ältestes deutsches Foto stammt aus München

Ältestes deutsches Foto stammt aus München

Neue Stipendiaten am Edith-Ruß-Haus für Medienkunst

Neue Stipendiaten am Edith-Ruß-Haus für Medienkunst

Trauer um Rosemary Laing

Trauer um Rosemary Laing

Österreich startet erweiterte Jahreskarte für Museen

Österreich startet erweiterte Jahreskarte für Museen

News vom 27.05.2024

Vermisste Gemälde des Kunsthauses Zürich aufgetaucht

Vermisste Gemälde des Kunsthauses Zürich aufgetaucht

Neue Leitung der Akademie der Künste Berlin

Neue Leitung der Akademie der Künste Berlin

Museum Tübke Atelier in Leipzig eröffnet

Museum Tübke Atelier in Leipzig eröffnet

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Kunsthaus Lempertz - Heinrich Campendonk, Liegender Akt, 1918

Museale Sammlungen und Stars der Gegenwart
Kunsthaus Lempertz

Meli Kuhn & Edvardas Račevivius - VON GEDANKEN UND GESTALTEN
Galerie Klose - Essen

Grisebach GmbH - Ernst Ludwig Kirchner, Heuernte, 1924/26

Zeitreisen – Spitzenwerke aus vier Jahrhunderten mit hochkarätigen Provenienzen: die Sommerauktionen 2024 in Berlin
Grisebach GmbH

Galerie Frank Fluegel - Markus Lüpertz - die Elfe und der tanzende Bär

Markus Lüpertz - die Elfe und der tanzende Bär
Galerie Frank Fluegel

Kunsthaus Lempertz - Dr. Richard Neuhauss, Selbstportrait, 1901

Farbphotographie mit Nobelpreis
Kunsthaus Lempertz





Copyright © '99-'2024
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce