Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 22.06.2024 Auktion 152: Moderne und Zeitgenössische Kunst

© Jeschke, van Vliet Kunstauktionen

Anzeige

Sommertag im Moor, um 1928 / Otto  Modersohn

Sommertag im Moor, um 1928 / Otto Modersohn
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Stürmische Ostsee / Klaus Fußmann

Stürmische Ostsee / Klaus Fußmann
© Kunsthandel Hubertus Hoffschild


Anzeige

Tänzerin / Franz von  Stuck

Tänzerin / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Weide 47 / Ewald Mataré

Weide 47 / Ewald Mataré
© Galerie Weick


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Bremen erwirbt Skulptur von Bernhard Hoetger

Bernhard Hoetger, Fécondité I, 1904

Die Museen Böttcherstraße dürfen sich über Zuwachs in ihrer Sammlung freuen. Die Bronzeskulptur „Fécondité I“ von Bernhard Hoetger wird zukünftig in Bremen residieren. Mit Unterstützung der Kulturstiftung der Länder, der Waldemar Koch Stiftung sowie privater Förderer gelang es den Museen, die Plastik zu erwerben. Die Büste aus Goldbronze entstand 1904 während des mehrjährigen Frankreichaufenthalts des Allround-Künstlers. Sie markiert Hoetgers Übergang zu einer neuen Schaffensphase und stellt damit ein kunsthistorisches Schlüsselwerk in seinem Œuvre dar. Der aus Dortmund stammende Bernhard Hoetger war Meisterschüler an der Düsseldorfer Kunstakademie. Sein Gesamtwerk erstreckt sich über die unterschiedlichsten künstlerischen Disziplinen. Neben der Bildhauerei betätigte er sich auch auf den Gebieten Zeichnung, Malerei, Kunsthandwerk, Grafik und Architektur. Das expressionistische Gebäude des Paula Modersohn-Becker Museums in Bremen, das zu den Museen Böttcherstraße gehört, wurde von ihm entworfen. Mit der Ausstellung „Faszination Höhle“ feiert das Museum derzeit den 150. Geburtstag Hoetgers am 4. Mai, nimmt dazu sein höhlenartiges Vestibül als Inspirationsquelle und Ausgangspunkt und zeigt anhand von Kunst- und Designobjekten aus dem 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart Hoetgers Vorstellung des Strebens von der Dunkelheit zum Licht.

Im Jahr 1900 reiste Bernhard Hoetger zur Pariser Weltausstellung und lebte anschließend mit Unterbrechungen rund zehn Jahre in der Stadt, wo er unter anderem im Salon d’Automne ausstellte. Die dort entstandenen Skulpturen standen zunächst unter dem Einfluss der impressionistischen Bildhauerei Auguste Rodins und des Jugendstils. 1903/04 verbrachte er einige Zeit in der Bretagne, wo eine Reihe kleinerer, expressiverer Skulpturen entstand – der Beginn einer neuen Phase in seinem Werk. In diesem Zusammenhang entstand auch die bekannte Büste „Fécondité“, „Fruchtbarkeit“, von der mindestens 27 Abgüsse existieren. Bei dem nun erworbenen Bronzeguss „Fécondité I“ handelt es sich um die erste Fassung des Werks, von der nur zwei Exemplare bekannt sind. Charakteristisch sind die plastisch durchgearbeitete Oberflächenstruktur und die dynamische Haltung der Frauenfigur. „Aus kunsthistorischer Sicht kann es für Bernhard Hoetgers ‚Fécondité‘, die für die weitere Entwicklung der modernen Bildhauerei in Deutschland wegweisend war, wohl kaum eine passendere Institution geben als die Museen Böttcherstraße“, resümiert Markus Hilgert, Generalsekretär der Kulturstiftung der Länder, den erfolgreichen Ankauf.


17.05.2024

Quelle: Kunstmarkt.com/Maximilian Nalbach

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Veranstaltung vom:


10.02.2024, Faszination Höhle

Bei:


Paula Modersohn-Becker Museum

Kunstsparte:


Skulptur

Kunstsparte:


Bronze

Stilrichtung:


Moderne Kunst

Variabilder:

Bernhard Hoetger, Fécondité I, 1904
Bernhard Hoetger, Fécondité I, 1904

Künstler:

Bernhard Hoetger








News vom 14.06.2024

Cremer-Preis für Ali Eslami

Cremer-Preis für Ali Eslami

Boris Luries Kunst legt in Nürnberg ein Zeugnis für die Menschlichkeit ab

Boris Luries Kunst legt in Nürnberg ein Zeugnis für die Menschlichkeit ab

Preußen-Stiftung gibt antike Vasen an Italien zurück

Preußen-Stiftung gibt antike Vasen an Italien zurück

News vom 13.06.2024

Kunstfälscher in Tirol vor Gericht

Kunstfälscher in Tirol vor Gericht

Elsner trifft in München auf Goltzius und Rubens

Elsner trifft in München auf Goltzius und Rubens

Kundendaten von Christie’s offenbar doch gestohlen

Kundendaten von Christie’s offenbar doch gestohlen

Neue Direktorin bei Dresdner Kunstsammlungen

Neue Direktorin bei Dresdner Kunstsammlungen

News vom 12.06.2024

Preisträger Bisso Yann Stéphane auf der Liste Art Fair Basel

Preisträger Bisso Yann Stéphane auf der Liste Art Fair Basel

Trauer um Architekt Fumihiko Maki

Trauer um Architekt Fumihiko Maki

Mark Sealy leitet Hamburger Foto-Triennale

Mark Sealy leitet Hamburger Foto-Triennale

Cornelia Schleime für Lebenswerk ausgezeichnet

Cornelia Schleime für Lebenswerk ausgezeichnet

 zur Monatsübersicht





Copyright © '99-'2024
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce