Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 11.06.2024 ONLINE-ONLY: Moderne und Zeitgenössische Kunst

© Beurret Bailly Widmer Auktionen AG

Anzeige

Sommertag im Moor, um 1928 / Otto  Modersohn

Sommertag im Moor, um 1928 / Otto Modersohn
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Stürmische Ostsee / Klaus Fußmann

Stürmische Ostsee / Klaus Fußmann
© Kunsthandel Hubertus Hoffschild


Anzeige

Tänzerin / Franz von  Stuck

Tänzerin / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Weide 47 / Ewald Mataré

Weide 47 / Ewald Mataré
© Galerie Weick


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Robotron-Kantine in Dresden: Neuer Ort für zeitgenössische Kunst

Die Robotron-Kantine bei der Eröffnung der Ausstellung „Fragments from Now for an Unfinished Future“

Die Robotron-Kantine soll zu einem Ort für zeitgenössische Kunst in Dresden werden. Das hat der Dresdner Stadtrat gestern Abend mit großer Mehrheit beschlossen. Zudem hat er einstimmig für den Ankauf der ehemaligen Betriebsgaststätte des Kombinats Robotron votiert, die zwischen 1968 und 1974 von den Architekten Herbert Zimmer, Peter Schramm und Siegfried Thiel im Stil der Ostmoderne als freistehender Pavillonbau errichtet wurde, seit 2017 leer stand und in den letzten Jahren vermehrt mit Ausstellungen und Kunstaktionen bespielt wurde. Hier soll nun das Kunsthaus Dresden einziehen, das bisher in einem historischen, aber zu beengten Barockgebäude in der Dresdner Neustadt residiert. Auch die „Ostrale“, eine regelmäßig alle zwei Jahre in Dresden stattfindende Kunstbiennale, hat damit nun ein festes Zuhause.

„Die Bürger und Besucher der Kulturstadt Dresden erhalten damit endlich einen zentral gelegenen, lebendigen Ort für die zeitgenössischen Künste. Wir sind überwältigt von dem großen Vertrauen, dass die Stadträtinnen und Stadträte unterschiedlicher Parteien dem Ostrale Zentrum ausgesprochen haben und werden das als Ansporn für die Arbeit an den kommenden Ausstellungen nutzen“, kommentierte Ostrale-Direktorin Andrea Hilger den Stadtratsbeschluss. Auch die Leiterin des Kunsthauses Dresden, Christiane Mennicke-Schwarz, zeigte sich nach sechs Jahren Diskussion um die Robotron-Kantine von der Entscheidung erleichtert: „Wir freuen uns und danken den vielen Menschen, Institutionen und Partnern, die dazu beigetragen und diese Vision geteilt haben!“

Ausschlaggebend für den positiven Entscheid des Stadtrats war nicht zuletzt eine Spende der aus Dresden stammenden, heute in New York ansässigen Bankiersfamilie Arnhold. Sie stellt einen Betrag von 1,9 Millionen Euro zur Verfügung. Davon fließen 1,5 Millionen Euro in die Instandsetzung der Robotron-Kantine, die übrigen 400.000 Euro sind für den jetzigen Standort des Kunsthauses vorgesehen, um es zu einem neuen „Haus der Brücke“, einem Begegnungsort für Menschen mit Migrationshintergrund in Dresden, zu transformieren. Laut Stadtratbeschluss wird Dresden nun das Grundstück samt denkmalgeschützter Robotron-Kantine für 110.000 Euro erwerben und anschließend sanieren. Dafür sind insgesamt 9 Millionen Euro eingeplant. Das aktuelle Nutzungskonzept sieht vor, hier einen Ort für Zusammenarbeit in den Bereichen zeitgenössische Kunst und Kultur, aber auch Popkultur, zeitgenössische Architektur und Architekturgeschichte sowie aktuellen Gesellschafts- und Bildungsfragen zu entwickeln.


17.05.2024

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Kunsthaus Dresden

Kunstsparte:


Architektur

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Stilrichtung:


Nachkriegskunst

Bericht:


Kunsthaus Dresden und Ostrale in Robotron-Kantine

Bericht:


Dresdner Robotron-Kantine soll Ausstellungshaus werden

Variabilder:

Die Robotron-Kantine bei der Eröffnung der Ausstellung „Fragments from Now for an Unfinished
 Future“
Die Robotron-Kantine bei der Eröffnung der Ausstellung „Fragments from Now for an Unfinished Future“








News vom 14.06.2024

Cremer-Preis für Ali Eslami

Cremer-Preis für Ali Eslami

Boris Luries Kunst legt in Nürnberg ein Zeugnis für die Menschlichkeit ab

Boris Luries Kunst legt in Nürnberg ein Zeugnis für die Menschlichkeit ab

Preußen-Stiftung gibt antike Vasen an Italien zurück

Preußen-Stiftung gibt antike Vasen an Italien zurück

News vom 13.06.2024

Kunstfälscher in Tirol vor Gericht

Kunstfälscher in Tirol vor Gericht

Elsner trifft in München auf Goltzius und Rubens

Elsner trifft in München auf Goltzius und Rubens

Kundendaten von Christie’s offenbar doch gestohlen

Kundendaten von Christie’s offenbar doch gestohlen

Neue Direktorin bei Dresdner Kunstsammlungen

Neue Direktorin bei Dresdner Kunstsammlungen

News vom 12.06.2024

Preisträger Bisso Yann Stéphane auf der Liste Art Fair Basel

Preisträger Bisso Yann Stéphane auf der Liste Art Fair Basel

Trauer um Architekt Fumihiko Maki

Trauer um Architekt Fumihiko Maki

Mark Sealy leitet Hamburger Foto-Triennale

Mark Sealy leitet Hamburger Foto-Triennale

Cornelia Schleime für Lebenswerk ausgezeichnet

Cornelia Schleime für Lebenswerk ausgezeichnet

 zur Monatsübersicht





Copyright © '99-'2024
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce