Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 22.06.2024 Auktion 152: Moderne und Zeitgenössische Kunst

© Jeschke, van Vliet Kunstauktionen

Anzeige

Sommertag im Moor, um 1928 / Otto  Modersohn

Sommertag im Moor, um 1928 / Otto Modersohn
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Stürmische Ostsee / Klaus Fußmann

Stürmische Ostsee / Klaus Fußmann
© Kunsthandel Hubertus Hoffschild


Anzeige

Tänzerin / Franz von  Stuck

Tänzerin / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Weide 47 / Ewald Mataré

Weide 47 / Ewald Mataré
© Galerie Weick


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Akademie der Künste Berlin kauft Zeichnungen von George Grosz

George Grosz, Seid untertan der Obrigkeit, 1927

Der Berliner Akademie der Künste ist der Erwerb von 13 Zeichnungen des deutschen Malers George Grosz gelungen. Die Blätter entstanden 1928 für das von Erwin Piscator inszenierte Theaterstück „Die Abenteuer des braven Soldaten Schwejk“. Grosz, der zu den wichtigsten Vertretern der Neuen Sachlichkeit und prägenden Künstlerpersönlichkeiten der Weimarer Republik gehört, schuf für die Schwejk-Inszenierung ursprünglich rund 300 großformatige Zeichnungen, die in das Bühnenbild eingebunden waren. Der Ankauf des Konvoluts, das aus Grosz’ Nachlass beziehungsweise aus italienischem Privatbesitz stammt, ermöglicht es nun, diese bahnbrechende Inszenierung besser zu erforschen und das Wissen um ihren kultur- und rezeptionsgeschichtlichen Kontext zu erweitern.

Dass drei Grosz-Zeichnungen, der sogenannte „Jesus mit der Gasmaske“, „Seid untertan der Obrigkeit“ und „Die Ausschüttung des Heiligen Geistes“, damals von den Behörden wegen „öffentlicher Beschimpfung von Einrichtungen der christlichen Kirchen“ beschlagnahmt wurden, führte zu einem der bedeutendsten und langwierigsten Kunst-Prozesse der Moderne. Der „Jesus mit der Gasmaske“ gelangte über den Nachlass des Verlegers Wieland Herzfelde in die Akademie der Künste. Die zweite inkriminierte Zeichnung „Seid untertan der Obrigkeit“ konnte nun als Teil des Konvoluts für die Akademie der Künste angekauft werden. Das dritte Blatt gilt als verschollen, jedoch gelang es nun, eine Vorstudie aus anderer Provenienz zu erwerben.

Die Akademie der Künste Berlin beherbergt in ihrem Archiv den Teilnachlass von George Grosz sowie den Nachlass des Regisseurs Erwin Piscator (1893-1966), der in der Weimarer Zeit das politische Theater maßgeblich mitentwickelte. Die Schwejk-Inszenierung gilt als künstlerischer Höhepunkt seines Schaffens in den 1920er Jahren, das in seiner ästhetischen Experimentierfreude wegweisend war. Ermöglicht wurde der Ankauf durch die Förderung der Kulturstiftung der Länder sowie der Ernst von Siemens Kunststiftung. Die Zeichnungen werden ab Juli als Leihgabe der Akademie in der Ausstellung „Was sind das für Zeiten – Brecht, Grosz und Piscator“ im Kleinen Grosz Museum in Berlin gezeigt.


22.05.2024

Quelle: Kunstmarkt.com/Maximilian Nalbach

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Akademie der Künste

Kunstsparte:


Zeichnung

Stilrichtung:


Moderne Kunst

Stilrichtung:


Neue Sachlichkeit

Stilrichtung:


Verismus

Bericht:


Von der Melancholie sachlicher Bilder

Bericht:


Die Fragilität der Verhältnisse

Variabilder:

George Grosz, Seid untertan der Obrigkeit, 1927
George Grosz, Seid untertan der Obrigkeit, 1927

Künstler:


George Grosz








News vom 14.06.2024

Cremer-Preis für Ali Eslami

Cremer-Preis für Ali Eslami

Boris Luries Kunst legt in Nürnberg ein Zeugnis für die Menschlichkeit ab

Boris Luries Kunst legt in Nürnberg ein Zeugnis für die Menschlichkeit ab

Preußen-Stiftung gibt antike Vasen an Italien zurück

Preußen-Stiftung gibt antike Vasen an Italien zurück

News vom 13.06.2024

Kunstfälscher in Tirol vor Gericht

Kunstfälscher in Tirol vor Gericht

Elsner trifft in München auf Goltzius und Rubens

Elsner trifft in München auf Goltzius und Rubens

Kundendaten von Christie’s offenbar doch gestohlen

Kundendaten von Christie’s offenbar doch gestohlen

Neue Direktorin bei Dresdner Kunstsammlungen

Neue Direktorin bei Dresdner Kunstsammlungen

News vom 12.06.2024

Preisträger Bisso Yann Stéphane auf der Liste Art Fair Basel

Preisträger Bisso Yann Stéphane auf der Liste Art Fair Basel

Trauer um Architekt Fumihiko Maki

Trauer um Architekt Fumihiko Maki

Mark Sealy leitet Hamburger Foto-Triennale

Mark Sealy leitet Hamburger Foto-Triennale

Cornelia Schleime für Lebenswerk ausgezeichnet

Cornelia Schleime für Lebenswerk ausgezeichnet

 zur Monatsübersicht





Copyright © '99-'2024
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce