Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 11.06.2024 ONLINE-ONLY: Moderne und Zeitgenössische Kunst

© Beurret Bailly Widmer Auktionen AG

Anzeige

Sommertag im Moor, um 1928 / Otto  Modersohn

Sommertag im Moor, um 1928 / Otto Modersohn
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Stürmische Ostsee / Klaus Fußmann

Stürmische Ostsee / Klaus Fußmann
© Kunsthandel Hubertus Hoffschild


Anzeige

Tänzerin / Franz von  Stuck

Tänzerin / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Weide 47 / Ewald Mataré

Weide 47 / Ewald Mataré
© Galerie Weick


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Belvedere Art Award für Rabbya Naseer

Rabbya Naseer hat den Belvedere Art Award 2024 erhalten

Der zweite Belvedere Art Award geht an die aus Pakistan stammende Künstlerin Rabbya Naseer. Neben dem Preisgeld von 20.000 Euro darf sich die 1984 geborene Naseer über eine Soloschau im Belvedere 21 in Wien freuen, die für das Frühjahr 2025 angesetzt ist. In der Begründung der Jury heißt es, die Vergabe erfolge aufgrund von Naseers beeindruckender künstlerischen Qualität. „Rabbya Naseers Werk eröffnet einen intimen Raum, den sie gemeinsam mit ihrem Publikum schafft und der die Ökonomie der Zeit thematisiert. In ihrer prozessbasierten Praxis hinterfragt sie die Modalitäten und Modelle von Repräsentation und Sichtbarkeit im zeitgenössischen Kunstsystem sowie in der Gesellschaft im Allgemeinen“, so die Jury weiter. Die Künstlerin schaffe selbstreferenzielle und enorm reflektierte Werke, die sich mit Fragen des zeitgenössischen Kunstsystems befassen, um zugrundeliegende Ebenen zu erforschen.

Die Jury erklärte außerdem, dass Naseer Fragen aufwerfe, die vor allem in einer Zeit des schnellen und komplexen Wandels kaum an Relevanz zu überbieten wären. Rabbya Naseer studierte von 2002 bis 2006 am National College of Arts in Lahore. Als Fulbright-Stipendiatin absolvierte sie zwischen 2008 und 2010 ihren Master in Kunstgeschichte, Theorie und Kritik an der School of the Art Institute in Chicago. Naseer, die mit verschieden Kunstgattungen arbeitet, hat sich bisher mit ihrer interdisziplinären und kollaborativen Praxis hervorgetan und dabei Parallelen zwischen Kunst und Alltagsleben unter Betonung ihrer Ähnlichkeiten in Produktion, Darstellung, Rezeption und Interpretation erforscht. Ihre Ergebnisse gibt sich auch in der Lehre weiter, etwa in Lahore, an der Addis Ababa University in Äthiopien oder an der Akademie der bildenden Künste Wien, wo sie derzeit auch am Programm „PhD in Practice“ teilnimmt.

Der diesjährigen Auswahljury gehörten Andrea Bellini, Direktor Centre d’Art Contemporain Genève und Kurator des Schweizer Pavillons bei der 60. Biennale di Venezia, Fatima Hellberg, Direktorin Bonner Kunstverein und designierte Generaldirektorin des Wiener MUMOK, Andreja Hribernik, Direktorin des Kunsthauses Graz, Stella Rollig, Generaldirektorin des Belvedere, und Felicitas Thun-Hohenstein, Professorin an der Akademie der bildenden Künste Wien, an. Neben Rabbya Naseer waren für den Belvedere Art Award außerdem Rawan Almukhtar, Gleb Amankulov, Sharif Abdul Baruwa, Rehema Chachage, Naomi Rincón-Gallardo, Miriam Stoney, Esther Strauß, Sophie Thun und Sophie Utikal nominiert. Sie alle haben einen Bezug zu Österreich. Alter, Geschlecht oder Nationalität stellten beim Belvedere Art Award dezidiert keine Kriterien dar.


22.05.2024

Quelle: Kunstmarkt.com/Maximilian Nalbach

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Österreichische Galerie Belvedere

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Variabilder:

Rabbya Naseer hat den Belvedere Art Award 2024 erhalten
Rabbya Naseer hat den Belvedere Art Award 2024 erhalten

Künstler:

Rabbya Naseer








News vom 14.06.2024

Cremer-Preis für Ali Eslami

Cremer-Preis für Ali Eslami

Boris Luries Kunst legt in Nürnberg ein Zeugnis für die Menschlichkeit ab

Boris Luries Kunst legt in Nürnberg ein Zeugnis für die Menschlichkeit ab

Preußen-Stiftung gibt antike Vasen an Italien zurück

Preußen-Stiftung gibt antike Vasen an Italien zurück

News vom 13.06.2024

Kunstfälscher in Tirol vor Gericht

Kunstfälscher in Tirol vor Gericht

Elsner trifft in München auf Goltzius und Rubens

Elsner trifft in München auf Goltzius und Rubens

Kundendaten von Christie’s offenbar doch gestohlen

Kundendaten von Christie’s offenbar doch gestohlen

Neue Direktorin bei Dresdner Kunstsammlungen

Neue Direktorin bei Dresdner Kunstsammlungen

News vom 12.06.2024

Preisträger Bisso Yann Stéphane auf der Liste Art Fair Basel

Preisträger Bisso Yann Stéphane auf der Liste Art Fair Basel

Trauer um Architekt Fumihiko Maki

Trauer um Architekt Fumihiko Maki

Mark Sealy leitet Hamburger Foto-Triennale

Mark Sealy leitet Hamburger Foto-Triennale

Cornelia Schleime für Lebenswerk ausgezeichnet

Cornelia Schleime für Lebenswerk ausgezeichnet

 zur Monatsübersicht





Copyright © '99-'2024
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce