Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Anzeige

Sommertag im Moor, um 1928 / Otto  Modersohn

Sommertag im Moor, um 1928 / Otto Modersohn
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Weide 47 / Ewald Mataré

Weide 47 / Ewald Mataré
© Galerie Weick


Anzeige

Garten mit Rittersporn, Rudbeckia, Mohn und Mergeriten / Klaus Fußmann

Garten mit Rittersporn, Rudbeckia, Mohn und Mergeriten / Klaus Fußmann
© Kunsthandel Hubertus Hoffschild


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Ein Rubens wieder in Gotha

Peter Paul Rubens, Der heilige Gregorius von Nazianz, 1621

Die Stiftung Friedenstein Gotha hat ein Gemälde von Peter Paul Rubens zurückerhalten, das nach dem Zweiten Weltkrieg verloren ging. Dank der finanziellen Unterstützung der Ernst von Siemens Kunststiftung konnte mit dem Buffalo AKG Art Museum aus den USA eine Einigung über die Rückführung der Ölskizze „Der heilige Gregorius von Nazianz“ erzielt werden. Rubens’ Studie nimmt nun ihren ursprünglichen Platz im Herzoglichen Museum Gotha wieder ein.

Peter Paul Rubens schuf die lebendige Skizze mit dem frühchristlichen Kirchenlehrer aus Kappadokien, der dem Teufel in den Wolken eben seinen Bischofsstab in den Rachen rammt, im Jahr 1621 für die Ausmalung der Jesuitenkirche Carolus Borromeus in Antwerpen. Sie gehört zu einer Serie von fünf Rubens-Bozzetti, die sich teilweise schon ab dem frühen 18. Jahrhundert in den Sammlungen von Schloss Friedenstein befanden. Ihnen kommt eine besondere Bedeutung zu, da die ausgeführten Deckenmalereien aufgrund eines Brandes heute zerstört sind. Die Serie galt daher als kunsthistorisches Juwel der Gothaer Gemäldesammlung.

Alle fünf Bilder kamen nach Ende des Zweiten Weltkriegs abhanden. Drei Skizzen gelangten über die herzogliche Familie von Sachsen-Coburg und Gotha unrechtmäßig nach Amerika und in die Schweiz, die Ölstudien mit den Heiligen „Athanasius“ und „Basilius“ wurden vor der Roten Armee nach Russland verschleppt. Von dort kamen sie 1958 wieder zurück nach Gotha. Im Jahr 2020 plante das Buffalo AKG Art Museum, ehemals die Albright-Knox Art Gallery, einen Verkauf der Rubens-Skizze und lieferte sie bei Christie’s ein. Das Auktionshaus führte dann für das US-amerikanische Museum die Verhandlungen mit der Friedenstein Stiftung Gotha. Aus der Überzeugung, dass das Museum das Werk im Jahr 1952 gutgläubig erworben hatte, da die wahren Eigentumsverhältnisse damals nicht offenlagen, war man in Gotha an einer gütlichen Einigung interessiert, die mit dem Rückkauf unter üblichen Marktpreisen jetzt besiegelt wurde.

Nun hofft die Stiftung Friedenstein Gotha noch die anderen beiden Rubens-Studien zurückzuerhalten. Seit vermutlich 1952 war „Der Prophet Elias“ im Besitz des amerikanischen Sammlers Curtius O. Baer. Der letzte bekannte Besitzer war der 2009 verstorbene George M. Baer aus Atlanta. Seit spätestens 1997 war die Skizze als Leihgabe in der National Gallery of Art in Washington nachweisbar. Es ist jedoch unklar, ob sie sich derzeit noch dort befindet. Die Skizze „St. Augustinus“ gehört heute der Sammlung Bührle und wird im Kunsthaus Zürich ausgestellt. Mit der Sammlung Bührle ist die Gothaer Stiftung nach eigenen Angaben im guten Austausch, mit dem Ziel, das Werk als temporäre Leihgabe nach Gotha zu bringen.


21.06.2024

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 14

Seiten: 1  •  2

Adressen (1)Kunstsparten (1)Stilrichtungen (2)Berichte (3)Variabilder (6)Künstler (1)

Bei:


Friedenstein Stiftung Gotha

Kunstsparte:


Malerei

Stilrichtung:


Alte Meister

Stilrichtung:


Barock

Bericht:


Eigenhändige Überleitungen zum Barock

Bericht:


Verschmelzung von Kunst und Politik

Bericht:


Das barocke Universum ist umgestaltet

Variabilder:

Peter Paul Rubens, St. Basilius, 1620
Peter Paul Rubens, St. Basilius, 1620

Variabilder:

Peter Paul Rubens, St. Athanasius, 1620
Peter Paul Rubens, St. Athanasius, 1620








News vom 12.07.2024

Die Schirn widmet sich der Casablanca Art School

Die Schirn widmet sich der Casablanca Art School

Wertvolle Schenkung für Wiener Leopold Museum

Wertvolle Schenkung für Wiener Leopold Museum

Trauer um Thomas Hoepker

Trauer um Thomas Hoepker

News vom 11.07.2024

Münchner Stipendium für Carolina Camilla Kreusch

Münchner Stipendium für Carolina Camilla Kreusch

Hartwig Fischer übernimmt Direktorenposten in Riad

Hartwig Fischer übernimmt Direktorenposten in Riad

Hamburger Bahnhof und Bundeskunstsammlung kooperieren

Hamburger Bahnhof und Bundeskunstsammlung kooperieren

Selma Selman in der Frankfurter Schirn

Selma Selman in der Frankfurter Schirn

News vom 10.07.2024

Zürich spricht sich für weitere Untersuchung der Bührle-Sammlung aus

Zürich spricht sich für weitere Untersuchung der Bührle-Sammlung aus

Ugo Rondinone in Luzern

Ugo Rondinone in Luzern

Skizzenbuch von Caspar David Friedrich bleibt in Deutschland

Skizzenbuch von Caspar David Friedrich bleibt in Deutschland

Anette Hüsch und Antje Scherner neue Direktorinnen in Berlin

Anette Hüsch und Antje Scherner neue Direktorinnen in Berlin

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Kunsthandel Hubertus Hoffschild - Friedel Anderson, Fanö III

Friedel Anderson 'Bis jetzt'
Kunsthandel Hubertus Hoffschild





Copyright © '99-'2024
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce