Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Anzeige

Am Strand Liegende, 1923 / Erich Heckel

Am Strand Liegende, 1923 / Erich Heckel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Sommertag im Moor, um 1928 / Otto  Modersohn

Sommertag im Moor, um 1928 / Otto Modersohn
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Weide 47 / Ewald Mataré

Weide 47 / Ewald Mataré
© Galerie Weick


Anzeige

Garten mit Rittersporn, Rudbeckia, Mohn und Mergeriten / Klaus Fußmann

Garten mit Rittersporn, Rudbeckia, Mohn und Mergeriten / Klaus Fußmann
© Kunsthandel Hubertus Hoffschild


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Karolina Bregula im Edith-Ruß-Haus

Karolina Bregula, The Fish, 2024

Das Edith-Ruß-Haus in Oldenburg zeigt aktuell eine Schau der polnischen Künstlerin Karolina Bregula. Zu sehen sind filmische und fotografische Arbeiten, die Bregula teilweise für die Ausstellung entwickelt hat; denn im vergangen Jahr erhielt die Künstlerin ein Stipendium der Stiftung Niedersachsen am Oldenburger Haus für Medienkunst. So konnte Bregula die Videoinstallation „The Fish“ fertigstellen, eine imaginierte Transformation einer Fischerin zu einem Meereswesen. Die Fischerin beginnt darin, zu begreifen, wie schlimm es um ihr geliebtes Meer steht, und entscheidet sich, unter der Meeresoberfläche zu leben. Die Kurator*innen Edit Molnár und Marcel Schwierin wollen in der Schau auch zeigen, wie eng Karolina Bregula ihre Arbeiten auf intensiven Recherchen aufbaut. So verdanken sich ihre künstlerischen Positionen, die von der Klimakrise, den sozialen Verwerfungen sowie von Architektur und urbanen Räumen in ihren Auswirkungen auf verschiedene Gemeinschaften handeln, dem persönlichen Austausch mit davon betroffenen Menschen.

In Bregulas Film „Dust“ spielen zwei Frauen die Hauptrolle, die in einem alten Viertel leben, das für eine Neubebauung abgerissen werden soll. Geduldig widmet sich Bregula den beiden Frauen und ihrem individuellen Schicksal, während sich rundherum die planvolle Zerstörung des Stadtbezirks vollzieht. Das Projekt beruht auf tatsächlichen Ereignissen und setzt Frau Zou und Frau Huang aus Banqiao in New Taipei City ein filmisches Denkmal, die sich gemeinsam mit ihren Nachbarn gegen die Verdrängung aus ihrem Wohnbezirk wehrten. Karolina Bregulas Opernmusical „The Tower“ handelt von Menschen, die in einem Wohnblock aus Beton leben und sich vornehmen, in ihrer Gegend einen Turm aus Zucker zu errichten. Bregula spielt damit auf utopische Architekturmodelle aus der Nachkriegszeit an. Sie untersucht das Wohnen aus der Perspektive von Bewohnern, nicht aus der Perspektive der Architektur und konfrontiert sie mit der harten Realität und mit den Widersprüchlichkeiten vieler moderner Planungen.

Die Ausstellung „The Waves Are Rumbling So Loud. Karolina Bregula“ läuft bis zum 29. September. Das Edith-Ruß-Haus für Medienkunst hat dienstags bis freitags von 14 bis 18 Uhr, am Wochenende von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 2,50 Euro, ermäßigt 1,50 Euro. An jedem 4. Samstag im Monat ist der Besuch kostenlos.

Edith-Ruß-Haus für Medienkunst
Katharinenstraße 23
D-26121 Oldenburg
Telefon: +49 (0)441 – 235 32 08


04.07.2024

Quelle: Kunstmarkt.com/Maximilian Nalbach

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 11

Seiten: 1  •  2

Events (1)Adressen (1)Kunstsparten (2)Stilrichtungen (2)Variabilder (4)Künstler (1)

Veranstaltung vom:


04.07.2024, Karolina Bregula

Bei:


Edith-Ruß-Haus für Medienkunst

Kunstsparte:


Film und Video

Kunstsparte:


Fotografie

Stilrichtung:


Fotokunst

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Variabilder:

Karolina Bregula, The Fish, 2024
Karolina Bregula, The Fish, 2024

Variabilder:

Karolina Bregula, Dust, 2018
Karolina Bregula, Dust, 2018

Variabilder:

Karolina Bregula, Living Room Under the Flyover, 2019
Karolina Bregula, Living Room Under the Flyover, 2019








News vom 19.07.2024

Neue Mitglieder in der Berliner Akademie der Künste

Neue Mitglieder in der Berliner Akademie der Künste

Felixmüller-Gemälde für Bonn gesichert

Felixmüller-Gemälde für Bonn gesichert

Preisträgerausstellung mit dem Collectif Grapain in Halle

Preisträgerausstellung mit dem Collectif Grapain in Halle

Bundeskulturetat schrumpft nicht

Bundeskulturetat schrumpft nicht

News vom 18.07.2024

Umfangreiche Kunstschenkung für Niederösterreich

Umfangreiche Kunstschenkung für Niederösterreich

Katharina Immekus in Leipzig

Katharina Immekus in Leipzig

Mögliche Beltracchi-Fälschung in Japan aufgetaucht

Mögliche Beltracchi-Fälschung in Japan aufgetaucht

News vom 17.07.2024

Christie’s verzeichnet erneut ein deutliches Minus

Christie’s verzeichnet erneut ein deutliches Minus

Lenbachhaus restituiert Bild aus der Sammlung Goudstikker

Lenbachhaus restituiert Bild aus der Sammlung Goudstikker

Schlankere Gebührenordnung bei Sotheby’s

Schlankere Gebührenordnung bei Sotheby’s

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Kunsthaus Lempertz - Heinrich Campendonk, Liegender Akt, 1918

Moderne kommt marktfrisch aus den Museen, zeitgenössische Künstlerin erzielt einen Auktionsrekord
Kunsthaus Lempertz





Copyright © '99-'2024
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce