Die Kunst, online zu lesen.

Home


CMS Zugang

Philippe Wolfers, Tafelbesteck 'Gioconda', 1923-25

Philippe Wolfers, Tafelbesteck 'Gioconda', 1923-25

103 Teile
Ausführung: Wolfers Frères, Brüssel
Silber, Stahlklingen

Losnummer: 483


Insgesamt ca. 2076 g
Stahlklingen bez.: Monogramm WF, Fabrikmarke und Herstellermarke der Stahlklingen; alle Teile auf der Rückseite mit Besitzermonogramm bez.: EH (graviert); Teile unterschiedlich bez.: Mond, Krone, Fabrikmarke (Dreipass bzw. Dreieck mit drei Sternen) und Monogramm WF, 800 bzw. 950, tw. MARGRAF (Vertrieb)

6 Menümesser mit Stahlklingen, Länge 24 cm, ca. 720 g (mit Klingen); 6 dreizinkige Menügabeln, Länge 21,5 cm, ca. 636 g; 6 Suppenlöffel, Länge 22 cm, ca. 730 g; 6 Dessertmesser mit Stahlklingen, Länge 19,5 cm, ca. 372 g (mit Klingen); 6 dreizinkige Dessertgabeln, Länge 17 cm, ca. 336 g; 6 Dessertlöffel, Länge 17,3 cm, ca. 382 g; 6 kleine Löffel, Länge 14 cm, ca. 192 g; 6 Fischmesser, Länge 21 cm, ca. 380 g; 6 dreizinkige Fischgabeln, Länge 17,5 cm, ca. 354 g; 12 Kuchengabeln, 14,5 cm, ca. 468 g; 12 tief gemuldete, kellenförmige Bouillonlöffel, L.12,5 cm, ca. 552 g; 12 Eislöffel mit spatenförmiger Kelle, Länge 13 cm, ca. 360 g; 1 Zuckerzange, Länge 10 cm, ca. 32 g; 2 flache, zweizinkige Fleischgabeln, Länge 19 cm, ca. 116 g; 2 Saucenkellen mit querovalen Kellen, Länge 14 cm, ca. 148 g; 1 Buttermesser, Länge 17 cm, ca. 38 g; 1 Heber mit ovaler, gemuldeter Kelle, Länge 22 cm, ca. 86 g; 2 Teile Fischvorlegebesteck, Fischgabel und Fischmesser, Länge 26,5 u. 21,5 cm, ca. 244 g; 2 Teile Salatbesteck, Gabel und Löffel, Länge 25 cm, ca. 234 g, 1 Gebäckheber, facettierte Kelle mit dezentriertem Rand, Länge 22 cm, ca. 112 g, 1 Heber, querovale, ornamental perforierte Kelle, Länge 21 cm, ca. 164 g

Zustand:
Beide Fleischgabeln mit leicht verbogenen Zinken; die Klingen an der Angel bei 2 Menü- und 4 Dessertmessern aufgequollen.

Zusatz:
Auf der 'Exposition Internationale des Arts Décoratifs et Industriels Modernes' in Paris 1925 stellte Philippe Wolfers (Brüssel 1858-1929 Brüssel) im belgischen Pavillon von Victor Horta ein komplett eingerichtetes Speisezimmer 'Gioconda' mit Mobiliar, Skulpturen und Tafelgerät aus Silber, Glas und Steingut im modernen Stil aus. Das Tafelbesteck wurde vermutlich für den Vertrieb in Deutschland für das Gold- und Silberwarengeschäft Margraf in Berlin punziert.

Literatur:
Ausst. Kat. Philippe und Marcel Wolfers, Art Nouveau und Art Déco aus Brüssel, Museum Bellerive Zürich, Zürich 1993, S. 84-85, Nr. 104.2e-g; Ausst. Kat. Art-Deco Zilver, Provinciaal Museum Sterckshof, Zilvercentrum Antwerpen-Deurne 1996, S. 218, Nr. B 100.


Veranstaltungshinweise:

Am 19.10.2007 Auktion 38: Jugendstil - Art Déco


Schätzpreis: 14.000,-  EURO

Kontakt- / Orderformular


Name*:


Vorname:

Telefon*:

Telefax:

E-Mail*:

Straße* / Nr*:

PLZ*/Ort*:

Land:

Kommentar:

Newsletter:

Wir informieren Sie gerne über weitere Aktivitäten von: "von Zezschwitz". Zum Eintrag in den Newsletter aktivieren Sie bitte dieses Kontrollkästchen.

Ihre Anfrage wird durch "von Zezschwitz" umgehend bearbeitet und vertraulich (nach Vorgaben des Datenschutzes) behandelt. Die Nutzung Ihrer Daten durch Dritte ist somit ausgeschlossen


* Diese Angabe ist Pflicht.


Zurück

© von Zezschwitz Kunst und Design, München 




von Zezschwitz
Kunst und Design

English Site von Zezschwitz<br>Kunst und Design

News

English Site News

Termine

English Site Termine

Toplose








Copyright © '99-'2024
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum



Zum Seitenanfang Auktionen

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce