Die Kunst, online zu lesen.

Home


CMS Zugang

Thomas Daniell (1749-1840), Englische Landschaft, Gemälde, 1807

Thomas Daniell (1749-1840), Englische Landschaft, Gemälde, 1807, 1807

Öl auf Leinwand
Großbritannien, 1807
Thomas Daniell (1749-1840) - Britischer Maler, Zeichner und Grafiker
Links unten auf der Mauer signiert und datiert „T. Daniell 1807"
Auf dem Keilrahmen bezeichnet "Warnford Alton Hants from the Belle Savage Ludgate Hill"
Maße: 38 x 53 cm
Stuckrahmen: 66 x 79 cm
Guter Zustand
Provenienz: Privatsammlung, Schweiz
Stimmungsvoller Blick auf eine Kirchenruine des britischen Malers, dessen idealisierende Landschaften den Werken Claude Lorrains und Gaspard Dughets verpflichtet sind; vergleichbare Gemälde des Künstlers erzielen bis zu 35.000 Euro auf dem internationalen Auktionsmarkt
Objekt unterliegt der Regelbesteuerung. Bei Lieferung innerhalb der EU fallen auf den Kaufpreis 19% Umsatzsteuer an.
Dieses Objekt wird durch das Berlin Büro verkauft

Losnummer: 101


Der Londoner Maler Thomas Daniell war vorwiegend als Landschaftsmaler und Radierer tätig. Dabei zeigen sich seine Werke beeinflusst von den Vorbildern Claude Lorrain und Gaspard Dughet. Es sind idealisierte Landschaften in harmonischen Farbtönen mit Figurenstaffage. Unser Gemälde hingegen zeigt eine pittoreske englische Landschaft mit einer mittelalterlichen Ruine im Zentrum der Komposition. Der gedämpfte Lichteinfall wirft einige Schatten, der Bildvordergrund ist zudem mit der Figur eines Mannes bei der Arbeit sowie mit zwei Kühen staffiert.

Zustand:
Das Gemälde befindet sich in gutem Zustand, mit vereinzelten winzigen Retuschen, der Keilrahmen kaum merklich durchdrückend, der Firnis etwas vergilbt, sonst guter Gesamteindruck. Das Bild misst 38 x 53 cm, die Rahmenmaße betragen 66 x 79 cm.

Thomas Daniell (1749-1840)
Thomas Daniell wurde 1749 in Kingston upon Thames geboren. Er begann zunächst eine Ausbildung als Kutschenbauer bei Maxwell in London. 1773 beginnt er seine Ausbildung an der Royal Academy und studierte die Technik der Aquatinta Radierungen. In den 1780er Jahren reiste er im Auftrag der Ostindienkompanie nach Indien, wo er zahlreiche Skizzen von Landschaft und Bevölkerung anfertigte, die er nach seiner Rückkehr in der Serie von Aquatinta Radierungen mit dem Titel „Oriental Scenery“ veröffentlichte. (cru)


Veranstaltungshinweise:

Am 21.07.2015 #281: Classic Works of Art – Gemälde des 16. - 19. Jahrhunderts

Maße: 38 x 53 cm, Stuckrahmen: 66 x 79 cm

signiert datiert


Schätzpreis: 3.000,-  EURO

Kontakt / Order


Zurück

© Auctionata AG, Berlin 




Über Auctionata

English Site

Auktionsnews

English Site Auktionsnews

Auktionskalender

English Site Auktionskalender

Highlights








Copyright © '99-'2024
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum



Zum Seitenanfang Auktionen

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce