Die Kunst, online zu lesen.

Home


CMS Zugang

Otto Piene, Icarus, 1980

Otto Piene, Icarus, 1980

Gouache und Feuerspuren auf Karton. 1980.
72 x 102 cm.
Unten links mit Bleistift signiert "OPiene" (ligiert), datiert und betitelt.

Losnummer: 8198


Otto Piene begann seine künstlerische Karriere in den 1950er Jahren und wurde in Düsseldorf zu einem der führenden Vertreter der avantgardistischen Künstlerbewegung ZERO, welche einen absoluten Neubeginn in der Malerei verfolgte. Die Künstler experimentierten mit verschiedenen Materialien, Elementen und Ausdrucksformen, um eine Kunst frei von traditionellen Konventionen und Normen zu erschaffen. Piene entwickelte in seiner Kunst eine besondere Technik, bei der er mit Feuer und Rauch arbeitete. Er verwendete verschiedene Materialien wie Papier, Leinwand oder Metallplatten, die er mit einer speziellen Mischung aus Pigmenten und Bindemitteln präparierte. Anschließend entzündete er das Material, um den gewünschten Effekt zu erzielen. Die Farben und Texturen, die durch das Verbrennen der Pigmente entstanden, waren unvorhersehbar und verliehen den Werken eine gewisse Unberechenbarkeit. Piene war von der Idee fasziniert, dass das Feuer ein Element der Transformation und des Wandels ist. Er betrachtete seine Feuergouachen als eine Art Performance, bei der das Feuer als kreativer Partner fungierte. Der tragischen, griechisch mythologischen Geschichte der Figur Icarus, der auf Kreta gefangen gehalten wurde, widmet Piene sich gleich mehrfach. Um der Gefangenschaft zu entkommen, entwickelt sein Vater, der Erfinder Daidalus, Flügeln aus Federn und Wachs. Der Warnung seines Vaters zum Trotz, von seinem neu gewonnenen Freiheitsgefühl berauscht, fliegt der Junge mit diesen Flügeln zu nah an die Sonne, deren Hitze das Wachs zum Schmelzen bringt, weshalb Icarus in Meer stürzt und ertrinkt.

Provenienz: Galerie Stockebrand + Uekermann, Berlin
Galerie Löhrl, Mönchengladbach
Grisebach, Berlin, Auktion 227, 30.05.2014, Lot 707
Privatbesitz Süddeutschland

Literatur: Ante Glibota (Hg.), Otto Piene, Ausst.-Kat. Galerie Diogenes, Berlin 1960, Paris 2011, S.162

Wir bitten darum, Zustandsberichte zu den Losen zu erfragen, da der Erhaltungszustand nur in Ausnahmefällen im Katalog angegeben ist.


Veranstaltungshinweise:

Am 02.12.2023 122. Auktion: Moderne und Zeitgenössische Kunst I


Schätzpreis: 20.000,-  EURO

Kontakt- / Orderformular


Name*:


Vorname:

Telefon*:

Telefax:

E-Mail*:

Straße* / Nr*:

PLZ*/Ort*:

Land:

Kommentar:

Newsletter:

Wir informieren Sie gerne über weitere Aktivitäten von: "Galerie Bassenge Berlin". Zum Eintrag in den Newsletter aktivieren Sie bitte dieses Kontrollkästchen.

Ihre Anfrage wird durch "Galerie Bassenge Berlin" umgehend bearbeitet und vertraulich (nach Vorgaben des Datenschutzes) behandelt. Die Nutzung Ihrer Daten durch Dritte ist somit ausgeschlossen


* Diese Angabe ist Pflicht.


Zurück

© Galerie Bassenge KG, Berlin 




Galerie Bassenge Berlin

English Site Galerie Bassenge Berlin

Über uns

News

English Site News

Termine

English Site Termine

Highlights








Copyright © '99-'2024
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum



Zum Seitenanfang Auktionen

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce